Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Europe DIRECT Informationsrelais Mittlerer Niederrhein

Europa |

Auf Einladung von Landrat Dieter Patt kamen im Kreishaus Neuss Vertreter aus der Region Mittlerer Niederrhein und aus dem Rhein-Erft-Kreis zusammen, um sich umfassend über das im Juli unter der Regie des Rhein-Kreises Neuss eröffnete Europe DIRECT Informationsrelais Mittlerer Niederrhein zu informieren und die künftige Zusammenarbeit zu besprechen. In seiner Begrüßung zum ersten Arbeitstreffen der Relais-Partner betonte Landrat Patt die bereits fast 15-jährige Erfahrungen, die der Rhein-Kreises Neuss in Europa-Angelegenheiten vorweisen kann, und machte deutlich, dass es in einem Europa der Regionen immer wichtiger werde, sich "europäisch auszurichten", vor allem die vorhandenen Fördertöpfe für die kommunale Ebene auszuschöpfen.

Das von der Europabeauftragten des Rhein-Kreises Neuss, Ruth Harte, geleitete Informationsrelais ist über das eigene Kreisgebiet hinaus zuständig für die Kreise Viersen und Kleve, den Rhein-Erft-Kreis sowie die Städte Krefeld und Mönchengladbach. Es ist Anlaufstelle für alle, die sich für die europäische Integration interessieren. So wurde im Neusser Kreishaus eigens ein Informationsbüro für die Öffentlichkeit mit moderner Büro- und Computertechnologie eingerichtet. Dort werden auch Broschüren, Flyer und Faltblätter über die unterschiedlichsten EU-Themen bereitgehalten.

Die Europäische Kommission wird das Informationsrelais in Neuss zunächst bis zu vier Jahre (2005-2008) unterstützen. Für das Jahr 2005 sind bereits 24.000 Euro bewilligt. Als Arbeitsschwerpunkte noch für dieses Jahr nannte Relais-Leiterin Ruth Harte zum einen die zweitägige deutsch-polnische Landwirtschaftskonferenz in diesem Monat im Rhein-Kreis Neuss als Nachfolgekonferenz der viel beachteten Landwirtschaftskonferenz in Mikolów im Jahr 2004, zum anderen eine gemeinsame Informationsveranstaltung mit dem Rhein-Erft-Kreis im Dezember über die Verfassung für Europa. Für 2006 ist bereits eine mehrtägige Informationsfahrt der regionalen Relais-Partner nach Brüssel geplant, um sich dort den wichtigsten EU-Organen, der Vertretung des Landes NRW und dem Europabüro der Bundesvereinigung der kommunalen Spitzenverbände vorzustellen. Beim Beratungsangebot im Kreishaus Neuss ist einer der Schwerpunkte die Aufbereitung und Weitergabe aktueller Fördermöglichkeiten der Europäischen Union für die kommunale Ebene, für Schulen, Vereine und Verbände.

Stellvertretend für alle Veranstaltungsteilnehmer begrüßte der Grevenbroicher Bürgermeister Axel J. Prümm ausdrücklich die Einrichtung des Informationsrelais und seine Trägerschaft durch den Rhein-Kreis Neuss. Einig waren sich die Partner aus der Region auch, dass nun ein spezieller Arbeitskreis der Region Mittlerer Niederrhein eingerichtet werden soll, um einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch über europäische Interessen und Belange zu gewährleisten, damit diese gezielt an die nationalen und europäischen kommunalen Interessenvertretungen, an die Europäische Kommission und an das Europäische Parlament weitergegeben werden können.

Kontakt: EUROPE DIRECT Informationsrelais Mittlerer Niederrhein, Kreishaus Neuss, Oberstraße 91, 41460 Neuss, 1. Etage - Räume 1.17 bis 1.19, Telefon: 02131/928-7600 oder -7601, Fax: 02131/928-7699, E-Mail: ruth.harte@rhein-kreis-neuss.de oder claudia.bluhm@rhein-kreis-neuss.de.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.