Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Rainer Lechner seit 30 Jahren im Landschaftsbeirat

Umwelt |

Mit dem "Bericht des Vorsitzenden" fangen in der Regel die Sitzungen des Beirates bei der Unteren Landschaftsbehörde des Rhein-Kreises Neuss an. Nicht so in der jüngsten Sitzung im Kreishaus Grevenbroich. Da stand zu Beginn nämlich der Beiratsvorsitzende, Rainer Lechner, selbst im Mittelpunkt. Landrat Dieter Patt gratulierte Lechner, der dem Beirat im Dezember seit 20 Jahren vorsitzen wird, zu 30 Jahren Mitgliedschaft in dem 1975 gegründeten Gremium. Patt dankte dem Gründungsmitglied des Landschaftsbeirates für die stets vertrauensvolle Zusammenarbeit.

"Über die vielen Jahre hinweg", so der Landrat, "sind Sie eine feste Größe in unserer gemeinsamen Arbeit. Mit Sachkunde und Augenmaß haben Sie sich in herausragender Weise für die Natur- und Landschaftspflege in unserem Heimatkreis eingesetzt. Sehr engagiert in der Sache des Naturschutzes, aber auch mit Verständnis für anders gelagerte Interessen war und ist es ihr Ziel, Ökologie und Ökonomie verträglich zu vereinbaren. Ihre Entscheidungen und Ratschläge, Anregungen und auch Bedenken haben viele Projekte im Kreisgebiet maßgeblich beeinflusst. Rund 90 Prozent der Beschlüsse des Landschaftsbeirates werden einstimmig gefasst. Ich denke, dass dies nicht zuletzt ein Verdienst Ihrer anerkannt guten Arbeit als Vorsitzender ist."

Als CDU-Abgeordneter hat Rainer Lechner seine Fachkompetenz in den Jahren 1975 bis 1989 und 1993 bis 1994 auch in den Kreistag eingebracht, zum Beispiel im Planungsausschuss. Neben seinem Engagement im Landschaftsbeirat des Rhein-Kreises Neuss ist der 1937 geborene Neusser und ehemalige Gymnasiallehrer in einer Vielzahl weiterer Vereinigungen des Naturschutzes aktiv. Seit ebenfalls 30 Jahren ist er auch Mitglied im Beirat der Höheren Landschaftsbehörde bei der Bezirksregierung Düsseldorf und seit 15 Jahren auch im Beirat der Obersten Landschaftsbehörde beim Landesumweltministerium. 1988 wurde Rainer Lechner mit dem Rheinlandtaler des Landschaftsverbands Rheinland ausgezeichnet.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.