Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Erinnerung an Ludwig Soumagne im Mundarttelefon des Rhein-Kreises Neuss

Verwaltung |

Das Internationale Mundartarchiv "Ludwig Soumagne" erinnert mit einer Auswahl von Mundarttexten des berühmten Norfer Autors an seinen Namensgeber, der am 22. Oktober 2003 verstarb. Im Mundarttelefon sind Gedichte, Psalme und Kurzprosa aus dem 1972 erschienen Lyrikband "Dat kalde Büffee", aus "Sargnääl möt Köpp" (1974), "Usjesproche näverbeee bemerk" (1979), "Brut vom Bäcker" (1984), "En"t Jebett jenomme" (1987) und aus "Opjeläse ongerm Schrievdösch" aus dem Jahre 1994 zu hören.

Alle diese Publikationen, vom Verlag Van Acken herausgegeben und im Buchhandel erhältlich, haben etwas gemeinsam. Sie sind mit Lesungen Ludwig Soumagnes auf Schallplatte oder CD ausgestattet, so dass im Mundarttelefon zugleich auch eine kleine akustische Rückschau auf diese drei Jahrzehnte literarischen Schaffens von Ludwig Soumagne hörbar wird.

Zum Abschluss dieser kleinen akustischen Revue ist Ludwig Soumagne mit seinem wohl berühmtesten Gedicht zu hören: der "Litanei".

Das Mundarttelefon hat die Rufnummer 02133 5302293.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.