Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Herzwoche 2005

Gesundheit |

Jedes Jahr erleiden fast 300.000 Menschen in Deutschland einen Herzinfarkt. Mehr als 170.000 Betroffene sterben an den Folgen. Deshalb veranstaltet die Deutsche Herzstiftung unter dem Motto "Herzinfarkt? Niemals zögern - Notruf wählen!" vom 4. bis zum 11. November bundesweit die Herzwoche 2005. Aus diesem Anlass lädt das Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss gemeinsam mit der Deutschen Herzstiftung am Mittwoch, dem 9. November, von 12 bis 18 Uhr zu einer Informationsveranstaltung in den Lichthof des Kreishauses Neuss, Oberstraße 91, ein. Besucher haben die Möglichkeit, sich kostenlos von Mitarbeiterinnen des Kreisgesundheitsamtes den Blutdruck messen und ihren Cholesterinwert bestimmen zu lassen. Die Johanniter-Unfallhilfe zeigt Erstmaßnahmen, die auch von Laien ausgeführt werden können, und informiert über den rettungsdienstlichen Einsatz beim akuten Herzinfarkt. Außerdem bietet die Deutsche Herzstiftung umfangreiches Informationsmaterial über Herz-Kreislauf-Erkrankungen und zum richtigen Verhalten bei und nach einem Herzinfarkt an. Im Rahmen der Informationsveranstaltung findet von 16 bis 18 Uhr auch ein Seminar für Patienten, Angehörige und interessierte Bürger im Besprechungsraum des Kreishauses Neuss, 2. Etage, statt. Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Landrat des Rhein-Kreises Neuss, Dr. Hans-Ulrich Klose, werden Dr. Klaus Reinartz, Sprecher der Notärzte im Rhein-Kreis Neuss, Dr. Carsten Stoepel, Oberarzt am Lukaskrankenhaus in Neuss, Dr. Manfred Wüllenweber, Oberarzt am Johanna-Etienne-Krankenhaus in Neuss, Dr. Johannes Wagner, Oberarzt der Medizinischen Klinik II des Kreiskrankenhauses Grevenbroich sowie Dr. Ellen Czygan, niedergelassene Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie in Neuss, Vorträge zu verschiedenen Aspekten der Volkskrankheit Herzinfarkt halten. Die Themen lauten: "Notruf 112 bringt Soforthilfe beim Herzinfarkt", "Versorgung eines Herzinfarkts im Krankenhaus", "Reha-Maßnahmen nach einem Herzinfarkt", "Vorbeugung verhindert Herzinfarkt" und "Erkennung und Behandlung von Herzgefäßerkrankungen". Im Anschluss an die Vorträge können die Seminarteilnehmer ihre Fragen an die Referenten richten. Ruth Wiedner, Redakteurin der Neuß-Grevenbroicher Zeitung, übernimmt die Moderation der Veranstaltung. Das Kreisgesundheitsamt bittet interessierte Bürger, die an dem Seminar teilnehmen möchten, sich unter der Rufnummer 02181/601-5311 bei Martina Kluge oder Karin Engels anzumelden.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.