Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Wechsel in der Führung der Frauenklinik

Gesundheit |

Mit dem 31. Januar 2005 tritt der Chefarzt der Frauenklinik des Kreiskrankenhauses Dormagen, Doktor med. Manfred Kribs (65), in den Ruhestand. Unter Kribs 25-jähriger Leitung des Krankenhauses wurden 23.000 Kinder geboren. Landrat Dieter Patt verabschiedete jetzt im Rahmen einer Feier im Kreiskrankenhaus Dormagen Dr. Manfred Kribs und führte seinen Nachfolger als Chefarzt der Frauenklinik, Dr. med. Günter Noé, ein. In seiner Rede lobte Patt Dr. Kribs nicht nur als Chefarzt, sondern auch als Mensch. Dr. Kribs könne mit Kompetenz, Führungsqualität und Vertrauen auf eine sehr erfolgreiche Zeit in der Frauenklinik des Kreiskrankenhauses Dormagen zurückblicken. "In Ihrer Zeit als Chefarzt", so der Landrat, "wurden in der Frauenklinik des Kreiskrankenhauses Dormagen rund 50.000 Patientinnen stationär behandelt und rund 40.000 Operationen durchgeführt. (…) Neben den stationären Patientinnen wurden von Ihnen rund 50.000 Patientinnen ambulant behandelt. (…) In hohem Maße anerkannt waren Sie auch als Lehrer an der Universität Köln, im eigenen Hause in der Ausbildung der PJ-ler und in der Weiterbildung Ihrer Assistenten zu Fachärzten, mit denen Ihre Abteilung heute bestens versorgt ist. Sie engagierten sich weiterhin durch eine Tätigkeit im Vorstand `Verein Lebensschutz´ und haben auch entsprechende Impulse im Rahmen des Netzwerkes Brustkrebs im Rhein-Kreis Neuss gesetzt." Auch Dr. Christian Will, Vorsitzender des Krankenhausausschusses, und Dr. Hans-Heinrich Jens, Ärztlicher Direktor des Kreiskrankenhauses Dormagen, würdigten die Verdienste von Dr. Manfred Kribs, der gerührt war von den anerkennenden Worten der Kollegen. Dr. Kribs hat sich nach eigenen Worten stets bemüht "Leiden zu lindern, Kranke zu trösten, aber nicht zu urteilen über den Wert des Lebens." Dr. Kribs blickt auf vier Jahrzehnte Berufsleben als Arzt zurück: Nach dem Studium der Medizin an der Universität Köln von 1959 bis 1965 war er an verschiedenen Kliniken der Städtischen Krankenanstalten Köln-Merheim tätig, bevor im Jahr 1968 seine Approbation erfolgte. Von 1968 bis 1980 war er als Arzt am St. Elisabeth-Krankenhaus in Köln-Hohenlind beschäftigt. Am 1. November 1980 trat der Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in den Dienst des Rhein-Kreises Neuss. Als Chefarzt der Frauenklinik des Kreiskrankenhauses Dormagen prägte Dr. Manfred Kribs dort für fast ein Vierteljahrhundert die Frauenheilkunde. Die Nachfolge von Dr. Kribs als Leiter der Frauenklinik des Kreiskrankenhauses Dormagen wird Doktor med. Karl Günter Noé antreten. Dr. Noé wurde 1963 in Hellenthal geboren. Er studierte von 1985 bis 1992 Medizin an der Universität Köln. Im Jahr 1998 legte er seine Facharztprüfung ab. Seitdem ist Dr. Noé als Oberarzt tätig, zunächst am Elisabeth-Krankenhaus in Mönchengladbach und seit 2001 am St. Elisabeth-Krankenhaus in Köln-Hohenlind.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.