Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Landrat Patt als Vorsitzender des Kulturausschusses der Landschaftsversammlung Rheinland gewählt

Politik |

Fünf Jahre hat sich der Kulturausschuss der Landschaftsversammlung Rheinland unter dem Vorsitz von Landrat Dieter Patt intensiv um die Förderung der Kultur des Rheinlands bemüht, hat sich zum Beispiel um den Erhalt und die Sicherung der Rheinischen Industriemuseen und des Regionalmuseums Xanten gekümmert, hat im Rahmen der regionalen Kulturförderung viele Institutionen im Rheinland finanziell unterstützt wie das Max-Ernst-Museum Brühl oder Schloss Benrath in Düsseldorf oder mit der Auszeichnung des Rheinlandtalers das große ehrenamtliche Engagement der Menschen im Rheinland gewürdigt. In ihrer heutigen Sitzung in Köln hat die Landschaftsversammlung Rheinland Landrat Patt für die neue Legislaturperiode erneut als Vorsitzender ihres Kulturausschusses gewählt. "Die kulturelle Arbeit des Landschaftsverbandes Rheinland ist so vielfältig wie die Kultur unserer Region selbst, die auf eine lange Tradition zurück blickt. Die Vielfalt unserer Kultur zu erfassen, zu erforschen, zu bewahren und zu pflegen ist Aufgabe des Landschaftsverbandes, der in der Vergangenheit hier viel geleistet hat. Dazu hat der Kulturausschuss ebenfalls beigetragen", erklärt der frisch gewählte Vorsitzende Landrat Patt. Er erinnert daran, dass der Landschaftsverband Rheinland (LVR) seinerzeit der Stiftung Schloss Dyck "mit fünfeinhalb Millionen Mark auf die Sprünge geholfen hat". Der LVR habe in Europa "wegweisende Verbindungen" geschaffen. Mit seinen grenzüberschreitenden Projekten habe er den Stellenwert des Rheinlands als Kulturregion in Europa deutlich gemacht. Patt: "Die Saat, die wir in der vergangenen Legislaturperiode gesät haben, ist aufgegangen und muss nun nachhaltig gesichert werden."

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.