Fließband mit Müll
© hroe / iStock / Thinkstock

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Schadstoffmobil des Rhein-Kreises Neuss vorerst nicht mehr unterwegs

Corona |

Im Zusammenhang mit der Corona-Epidemie wird das Angebot zur mobilen Entsorgung von Schadstoffen aus Privathaushalten ab dem 24. März vorübergehend eingestellt. Dies teilt das Amt für Umweltschutz des Rhein-Kreises Neuss mit. Das Schadstoffmobil des Kreises ist sonst in allen kreisangehörigen Kommunen – außer Korschenbroich - unterwegs. Zum Schadstoffmobil in der Stadt Korschenbroich gelten die Veröffentlichungen der Stadt. Das Schadstoffmobil für den gewerblichen Bereich, das auf Anforderung auch Arztpraxen entsorgt, wird weiter betrieben.

Amtsleiter Norbert Clever und Kreisumweltdezernent Karsten Mankowsky bitten die Bürger in den aktuell schwierigen Zeiten, ihre Schadstoffe im eigenen Haushalt aufzubewahren, bis das Schadstoffmobil des Kreises seinen Betrieb wieder aufnehmen kann.

Die aktuell gültigen Öffnungszeiten der Entsorgungsanlagen des Kreises finden sich auf der Homepage des Kreises unter www.rhein-kreis-neuss.de, Stichwort „Entsorgungseinrichtungen“.