Frau bei der Kinderbetreuung
Insbesondere in Rommerskirchen ist die Nachfrage nach Kinderbetreuung groß: Deshalb sucht das Kreisjugendamt sucht Tagespflegepersonen. © GettyImages_1044044044

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Tagesmütter und Tagesväter gesucht: Infoveranstaltung in Rommerskirchen

Jugend |

Das Jugendamt Rhein-Kreis Neuss sucht zurzeit Tagesmütter und Tagesväter in Korschenbroich, Jüchen und Rommerskirchen. Insbesondere in Rommerskirchen ist die Nachfrage groß. Eine Informationsveranstaltung rund um das Thema Kindertagespflege findet am Mittwoch, 27. November, um 15.30 Uhr im Familienzentrum „Sonnenhaus“ an der Giller Str. 2 a in Rommerskirchen statt.

Kreisjugendamtsleiterin Marion Klein berichtet, weshalb Tagesmütter und -väter vor allem in Rommerskirchen gefragt sind: „Durch höhere Geburtenzahlen und viele Zuzüge von jungen Familien in Neubaugebiete und bestehende Immobilien steigt der Bedarf an zusätzlichen Betreuungsplätzen enorm“, sagt sie. Aktuell betreuen in Rommerskirchen 14 Tagespflegepersonen insgesamt 59 Kinder unter drei Jahren. Gesucht werden Tageseltern sowohl für den Bereich Kindertagespflege in eigenen Räumlichkeiten als auch für Großtagespflegestellen sowie als Vertretung, wenn eine Kindertagespflegeperson erkrankt ist.

Wer Tagesmutter werden will, sollte als Grundvoraussetzung Spaß und Interesse am Umgang mit Kindern mitbringen. Darüber hinaus sollten Interessierte vertiefte Kenntnisse im Bereich der Kindertagespflege nachweisen. Dazu gehören zum Beispiel die Teilnahme an einem anerkannten Qualifizierungskurs über mindestens 160 Unterrichtsstunden sowie an einem Erste-Hilfe-Kurs für Säuglinge und Kleinkinder.

Ulrike Ohmes, Fachberaterin im Kreisjugendamt für Rommerskirchen, erläutert: „Auch Kinderpflegerinnen und Erzieherinnen können sich als Tagesmutter selbständig machen. Wir beraten im Vorfeld und begleiten die Tagespflegepersonen während ihrer Arbeit mit den Kindern.“ Tagesmütter sind als Selbständige tätig, haben aber Anspruch auf sechs Wochen Urlaub. Das Kreisjugendamt erstattet die Hälfte der Kosten für Sozial- und Krankenversicherung.

Weitere Informationen gibt es bei Ulrike Ohmes. Die Fachberaterin ist an jedem ersten Donnerstag im Monat von 15 bis 17.30 Uhr sowie an jedem dritten Freitag im Monat von 9.30 im 12 Uhr als Ansprechpartnerin im Rathaus der Gemeinde Rommerskirchen vor Ort. Telefonisch ist sie unter 02161 6104-5118 erreichbar.