Die vierte Herren-Mannschaft des Neusser Handball-Vereins (NHV) und der HSG Neuss/Düsseldorf
Zweiter Platz beim Jan-Olszowki-Gedächtnis-Turnier im Kreis Mikolow: die vierte Herren-Mannschaft des Neusser Handball-Vereins (NHV) und der HSG Neuss/Düsseldorf © Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Handball-Erfolg zum Partnerschaftsjubiläum des Rhein-Kreises Neuss mit Mikolow in Polen

Partnerschaften |

Erfolg zum Partnerschaftsjubiläum: Im Rahmen des 25-jährigen Bestehens der Zusammenarbeit zwischen dem Rhein-Kreis Neuss und dem polnischen Kreis Mikolow kehrte jetzt die vierte Herren-Mannschaft des Neusser Handball-Vereins (NHV) und der HSG Neuss/Düsseldorf mit zwei hart, aber fair erkämpften Pokalen von einem Turnier in Laziska Górne zurück. Eine Trophäe erhielt das Team für den zweiten Platz beim Jan-Olszowki-Gedächtnis-Turnier, einen weiteren Pokal bekam Leo Zerfaß als "Spieler des Spiels".

Die Neusser Handballer trafen auf deutlich ältere Mannschaften mit enormer Erfahrung, handelte es sich doch in großer Zahl um ehemalige polnische National- und Bundesligaspieler. Gegner waren LWY Jasia Laziska Górne, Masters Warschau und im Finale KS Polonia Laziska Górne. Das Endspiel sollte das spannendste Finale in der 30-jährigen Geschichte des Turniers werden, eine Verlängerung benötigen und erst im Sieben-Meter-Werfen entschieden werden. Dabei zogen die Neusser dann den Kürzeren.

"Die Mannschaft war nur sehr kurz geknickt, denn allen Spielern war klar, dass sie sich als Kreisligist sehr gut verkauft hatten", so Christian Körbes, Abteilungsleiter Männer des NHV und der HSG. Ein weiterer Grund zur Freude sei die Wahl von Bastian Musiok zum "Spieler des Turniers" gewesen. Als sportliche Botschafter des Rhein-Kreises Neuss lobten die Handballer die freundschaftliche Aufnahme und den fairen Wettkampf sowie perfekte Organisation des gesamten Turniers. Ihr Dank ging auch an Kreisdirektor Dirk Brügge, der die ersten Kontakte vermittelt und den Austausch ermöglicht hatte.

Vor den Handballern war bereits eine Delegation aus dem Kreis in Mikolow zu Gast. Im Mittelpunkt standen die erneute Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde, eine Ausstellung mit Werken von Künstlerinnen und Künstlern von Rhein und Erft sowie Konzerte des Percussion-Ensembles der Musikschule des Kreises. Delegationen des Berufsbildungszentrums in Dormagen und der Schützen aus Meerbusch-Lank haben außerdem Gespräche über den Aufbau einer Schulpartnerschaft beziehungsweise zur Aufnahme von weiteren Kontakten geführt. Im kommenden Jahr soll das Partnerschaftsjubiläum bei einem Besuch der polnischen Gäste im Rhein-Kreis Neuss gefeiert werden.