Landrat Hans-Jürgen Petrauschke
Landrat Hans-Jürgen Petrauschke freut sich über sinkende Arbeitslosenzahlen © D. Nolden / Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Arbeitslosigkeit sinkt auf 4,9 Prozent - Landrat: „Unternehmen bei der Fachkräftesuche unterstützen“

Arbeit |

Der Arbeitsmarkt im Rhein-Kreis Neuss entwickelt sich positiv. Nach einem Rückgang um 0,3 Prozentpunkte im September liegt die Arbeitslosenquote aktuell bei 4,9 Prozent. Auch im Vorjahresvergleich ist die Quote um 0,1 Prozentpunkte gesunken. Dies geht aus den jüngsten Zahlen der Agentur für Arbeit Mönchengladbach hervor.

„Die sinkende Arbeitslosigkeit bestätigt die Ergebnisse unseres Mittelstandsbarometers. Die Wirtschaft im Kreis brummt weiter und ist auf der Suche nach Fachkräften. Ich danke den Unternehmen und ihren engagierten Mitarbeitern, die diese Entwicklung möglich machen“, sagt Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, der dies auch als Ergebnis der wirtschaftsfreundlichen Politik des Kreises sieht. Im Mittelstandsbarometer hatten 57 Prozent der Unternehmen einen Fachkräftemangel beklagt.

Es gelte, erläutert Petrauschke, insbesondere mit Blick auf Jugendliche und Langzeitarbeitslose alle Anstrengungen fortzusetzen, dass die Quote weiter sinke. „Eine berufliche Tätigkeit ist immer Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben. Dies gelingt am besten mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung. Mein Ziel ist, dass jeder Jugendliche eine Ausbildung oder ein Studium abschließt“, so der Landrat.

Hinter den Quoten stehen immer Menschen. Im Rhein-Kreis Neuss sind es derzeit genau 11.946 Frauen und Männer, die keine Arbeit haben. Im August waren dies noch 12.575.