Ein Mann
"Beleg für unsere zielgerichtete Sportförderung": Kreisdirektor Dirk Brügge zur Teilnahme von fünf Athleten aus Dormagen an den Fecht-Europameisterschaften in Düsseldorf. © Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

"Beleg für zielgerichtete Förderung": Fünf Dormagener bei Fecht-EM

Sport |

Als "Beleg für unsere zielgerichtete Sportförderung" bezeichnet Kreisdirektor Dirk Brügge die Teilnahme von fünf Athleten aus dem Rhein-Kreis Neuss an den Fecht-Europameisterschaften, die vom 17. bis 22. Juni in Düsseldorf stattfinden. Der Deutsche Fechterbund hat Max Hartung, Matyas Szabo, Benedikt Wagner, Anna Limbach und Lea Krüger vom TSV Bayer Dormagen für die Wettbewerbe nominiert. "Darüber freuen wir uns alle sehr", so Brügge, der auch Sportdezernent des Kreises ist.

Der Bundestützpunkt Säbelfechten in Dormagen, in dem die EM-Teilnehmer trainieren, wird durch den Rhein-Kreis Neuss und die Stiftung Sport des Rhein-Kreises Neuss und der Sparkasse Neuss unterstützt. Die nominierten Fechter erhalten darüber hinaus jeweils eine Individualförderung durch die Stiftung.