Eine Menschengruppe
Ihre beruflichen Neigungen testen konnten jetzt Jugendliche bei einem Workshop der BfG Rhein-Kreis Neuss in Kooperation mit dem Verein „Jugend braucht Zukunft“. © 909931954-Kritchanut-GettyImages

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Workshop zur Orientierung: Junge Menschen testeten ihre beruflichen Neigungen

Schule |

Einen Workshop zur Berufsorientierung veranstaltete jetzt die Beschäftigungsförderungsgesellschaft (BfG) Rhein-Kreis Neuss in Kooperation mit dem Verein "Jugend braucht Zukunft". Über 20 Schülerinnen und Schüler aus Abschlussklassen, die auf der Suche nach Ausbildungsstellen sind, konnten dabei ihre beruflichen Neigungen testen. Drei Trainer von "Jugend braucht Zukunft", ein Schulsozialarbeiter und ein Vertrauenslehrer betreuten die Teilnehmer. Jeder wurde im Anschluss individuell beraten.

Die Jugendlichen besuchten unterschiedliche Einrichtungen wie eine Sekundarschule, ein Berufsbildungszentrum des Rhein-Kreises Neuss, die Erzbischöfliche Schule Marienberg in Neuss und das Georg-Büchner-Gymnasium in Kaarst. Zuvor bearbeiteten sie ein sogenanntes Nautilogramm. Der 20-seitige Fragebogen hilft, Persönlichkeitsmerkmale herauszufinden und ermittelt nicht nur offensichtliche Wünsche, sondern auch versteckte Interessen und Talente.

In dem für sie kostenlosen Seminar lernten die Jugendlichen, sich besser einzuschätzen und dies für ihre Entscheidungsfindung zu nutzen. Durch eine streng vertrauliche Selbstanalyse unter Anleitung erarbeiten sie sich ihren individuellen Standpunkt. Im Anschluss daran führen die Teilnehmer im Einzel-Coaching online einen elektronischen Neigungstest durch und nutzen dann das BERUFE.NET der Bundesagentur für Arbeit zur Vertiefung der Arbeitsfelder, die sich für sie ergeben haben.

Im abschließenden Gespräch mit Norbert Kothen, dem Geschäftsführer des Technologiezentrums Glehn des Rhein-Kreises Neuss, Angelika Börner, der Vorsitzenden von "Jugend braucht Zukunft", und Brigitta Nattermann-Voigt, der Koordinatorin des BfG-Projekts "Blitzstart", bedankten sich die Teilnehmer für den Workshop und die Chance, mehr über sich selbst und ihre beruflichen Neigungen zu erfahren.

Zitat einer Teilnehmerin: "Ich habe schon einige Kurse und Tests absolviert, aber so viel wie heute habe ich noch nie über mich gelernt."

Die BfG Rhein-Kreis Neuss und "Jugend braucht Zukunft" planen nach der positiven Resonanz eine Wiederholung der Veranstaltung. Der ehrenamtlich geführte Verein "Jugend braucht Zukunft" wurde 2005 in Meerbusch gegründet. Seine Seminare werden über die Volkshochschulen bundesweit angeboten, Schirmherrin ist Professor Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a. D. aus Neuss.