Prof. Dr. Christina Jasmund, Dr. Ulrike Nienhaus, Hans-Juergen Petrauschke, Elke Stirken,  Dagmar Hillen und Joachim Braun
Von links: Prof. Dr. Christina Jasmund, Dr. Ulrike Nienhaus, Landrat Hans-Juergen Petrauschke, Kreisschulamtsleiterin Elke Stirken, Dagmar Hillen und Joachim Braun (Geschäftsführer Familienforum Edith Stein) © S. Büntig / Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Fachtagung "Fokus Kind": Erzieherinnen tauschten sich über pädagogische Arbeit aus

Schule |

45 Erzieherinnen und Erzieher aus Jüchen, Kaarst, Korschenbroich und Rommerskirchen trafen sich jetzt zur Fachtagung "Fokus Kind" in Neuss. Der Rhein-Kreis Neuss hatte mit seinem Jugendamt zusammen mit der Martinus-Schule in Kaarst, der Stadt Kaarst mit ihrem Jugendamt und dem Familienzentrum Vorst sowie dem Neusser Familienforum Edith Stein zu der Veranstaltung eingeladen.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke begrüßte die Teilnehmer zusammen mit Kaarsts Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus und Joachim Braun, Geschäftsführer des Familienforums Edith Stein. Petrauschke betonte in seiner Begrüßung, dass die Kommunen nicht nur für eine Infrastruktur in Form von genügend Betreuungsplätzen sorgen, sondern dass ihnen auch eine gute pädagogische und betreuerische Arbeit am Herzen liegt. "Mit dieser Fachtagung wollen wir Sie als Erzieherinnen und Erzieher unterstützen", sagte der Landrat. "Denn Sie sind es, die mit ihrer täglichen Arbeit wertvolle Grundlagen für ein glückliches und selbstbestimmtes Leben unserer Kinder legen."

In ihrem Einführungsvortrag sprach Prof. Dr. Christina Jasmund von der Hochschule Niederrhein über die professionelle Haltung in der frühen Bildung. Die Wissenschaftlerin hatte maßgeblich an der Entwicklung der "Qualitätskriterien in der U3-Betreuung" mitgewirkt. In diesem Handbuch geben Kreisgesundheitsamt und Kreisjugendamt Empfehlungen für Erzieherinnen und Erzieher zur Betreuung von Kindern unter drei Jahren.

In Workshops beschäftigten sich die Besucher der Fachtagung unter anderem mit heilpädagogischen Ansätzen, mit der Bindung und Eingewöhnung von Kindern unter drei Jahren und mit dem Thema "Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Erzieherinnen". Die Erzieherinnen treffen sich seit 2009 regelmäßig zum Austausch zu Fachtagungen. Zuletzt standen kindliche Entwicklung, Netzwerkaufbau und Beratungskompetenz im Mittelpunkt.