Inna Zhang und Maike Schmitz
Inna Zhang (l.) und Maike Schmitz freuten sich über einen zweiten Preis beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" © Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Musikschule: Zweite und dritte Preise auf Landesebene

Musik |

Mit zweiten und dritten Preisen kehrten elf Schüler der Musikschule Rhein-Kreis Neuss jetzt vom Landeswettbewerb "Jugend musiziert" in Köln zurück. Sie hatten sich mit ersten Preisen auf regionaler Ebene für den Wettbewerb in der Domstadt qualifiziert.

In der Kategorie Duo Klavier und ein Holzblasinstrument erreichten in der Altersgruppe IV Inna Zhang (Klavier) aus Kaarst und Maike Schmitz (Saxophon) aus Jüchen 22 Punkte und einen zweiten Preis. Das gelang mit 20 Punkten auch den Grevenbroichern Ferdinand Albert (Klavier) und Aamir Mohammed (Saxophon). Einen dritten Preis erhielten mit 17 Punkten die Brüder Karl (Klavier) und Franz Dorn (Klarinette) aus Kaarst. Mia Schuld (Klavier) und Jakob Erschfeld (Saxophon) bekamen in der gleichen Wertung in der Altersgruppe II einen zweiten Preis mit 22 Punkten.

In der Kategorie Zupfinstrumente (Duo bis Quintett) freute sich das Gitarrenquartett über einen zweiten Preis mit 22 Punkten: In der Altersgruppe II schnitten Franca Stappen und Jasmin Lessmann aus Korschenbroich, Paul Mattheisen aus Grevenbroich und als Gast Christina Runge aus Willich erfolgreich ab.

Die Nachwuchstalente waren von ihren Lehrern in den vergangenen Monaten auf den Wettbewerb vorbereitet worden. Schulleiterin Ruth Braun-Sauerwein lobte den Einsatz der Kollegen Dominik Oppel, Christine Stemmler, Sonja Kemnitzer, Itai Sobol, Harald Lochter, Ottmar Nagel und Klaus Mader. Am Sonntag, 5. Mai, um 11 Uhr treten alle erfolgreichen Musikschüler in einer Matinee im Kreiskulturzentrum im Rahmen der Sinstedener Klassik auf.