Alexander-von-Humboldt-Gymnasium erhielt s.i.n.us-Zertifikat
Das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium in Neuss ist jetzt sicher im Netz unterwegs. © Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium erhielt s.i.n.us-Zertifikat

Schule |

Das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium erhielt jetzt das s.i.n.us-Zertifikat. Sowohl Schüler als auch Eltern und Lehrer sind nun "sicher im Netz unterwegs" (s.i.n.us). Schulleiter Markus Wölke nahm die Urkunde von Gala Garcia Frühling, Geschäftsführerin des s.i.n.us-Netzwerks Rhein-Kreis Neuss, entgegen. Mit dabei waren neben Schülern auch die Sozial-pädagogin Alexandra Hackländer sowie Anna Larisaffar und Sebastian Bechtel als Mitglieder des Arbeitskreises Medien.

Das s.i.n.us-Netzwerk fördert die Medienkompetenz von Schülern, Eltern und Lehrern im Rhein-Kreis Neuss. In ihm haben sich Einrichtungen aus den Bereichen Schule, Eltern, Polizei sowie Jugend- und Suchthilfe zusam-mengeschlossen. Schulen, die das Zertifikat erhalten wollen, müssen meh-rere Voraussetzungen erfüllen. So sollten sie die Themen Sicherheit im Netz und Cybermobbing, aber auch Urheberrechtsverletzungen und Schutz der Privatsphäre im Unterricht behandeln. Außerdem sollten sie Fortbildungen für Lehrkräfte und Infoveranstaltungen für Eltern anbieten. Geschäftsführerin Gala Garcia Frühling sagte bei der Übergabe des Zertifi-kats: "Im Zuge der Digitalisierung ist es immer wichtiger, Kinder und Ju-gendliche für Gefahren im Netz zu sensibilisieren und sie zu einer sicheren Mediennutzung zu erziehen. Dieser Verantwortung stellt sich das Alexand-er-von-Humboldt-Gymnasium schon seit langem und erhält nun das offizi-elle Siegel."

Seit 2016 bildet das Neusser Gymnasium Schüler zu Medienscouts aus. Die Jugendlichen berichteten bei der Übergabe des Zertifikats begeistert von ihrer Arbeit an der Schule. Zurzeit informieren sie in Klassen über die Gefahren bei der Nutzung von WhatsApp oder Instagram. Einmal pro Woche treffen sich die Medienscouts mit ihren Betreuern, besprechen ak-tuelle Fälle und erarbeiten neue Projekte. Darüber hinaus findet jedes Jahr ein Elternabend zum Thema "Internet und Handy" mit dem Medienexper-ten Heiko Wolf statt. Zusätzlich werden im Unterricht in verschiedenen Fä-chern und Jahrgangsstufen Gefahren des Internets mit dem Ziel behan-delt, dass die Schüler Medien selbstbestimmt, kritisch und kreativ nutzen: In der Klasse 9 erarbeiten die Jugendlichen im Rahmen des Themas "Teen Life" Chancen und Risiken von sozialen Netzwerken. Im Kunstunterricht werden in einer Selbstporträt-Reihe digitale Selbstdarstellungen auf ihre Authentizität hin untersucht und kritisch reflektiert.

Weitere Informationen gibt es bei Gala Garcia Frühling im Medienzentrum des Rhein-Kreises Neuss per E-Mail unter gala.garciafruehling@br.nrw.de.