Eine Menschengruppe
Ganze Arbeit geleistet hat das Vorbereitungsteam, das das Kreisschulschwimmfest der Schüler mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung im Neusser Stadtbad ausgerichtet hat. © Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Gelungenes Schwimmfest der Schüler mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung

Schule |

Rund 100 Kinder und Jugendliche mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung nahmen jetzt am Kreisschulschwimmfest teil. Das Vorbereitungsteam aus Vertretern der Mosaikschule in Grevenbroich, der Sebastianusschule in Kaarst und der Schule am Nordpark in Neuss hatte ein attraktives Programm erarbeitet. Im Neusser Stadtbad fanden alle Teilnehmer ideale Voraussetzungen, da dort Nichtschwimmer und Schwimmer gleichzeitig in unterschiedlichen Becken ihre Wettkämpfe austragen konnten.

Zum Aufwärmen gab es gymnastische Übungen auf fetzige Musik am Beckenrand. Das Einsammeln schwimmender Gegenstände bildete dann den Beginn des Wettbewerbs. Das Programm der Nichtschwimmer bestand aus jeweils zwei Bahnen Laufen, Brett-Transport und Balltreiben. Die Schwimmerinnen und Schwimmer absolvierten jeweils 25 Meter in den Disziplinen Freistil, Beine mit Brett, Rücken und Schwimmen mit der sogenannten Poolnoodle.

Eine große Hilfe waren 20 Helfer aus der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule und dem Pascal-Gymnasium in Grevenbroich. Sie stoppten alle Zeiten und verteilten an die Sieger der einzelnen Läufe Handtücher als Prämie. Den Abschluss des Tages bildeten zwei Läufe mit Schulstaffeln der Mittelstufe und der Oberstufe. Beide Bewerbe konnte die Mosaikschule für sich entscheiden. Sie nahm zwei große Pokale mit nach Hause. Alle Schülerinnen und Schüler erhielten eine Erinnerungsmedaille. Ein großer Dank der Organisatoren galt nicht zuletzt dem Personal des Stadtbads für seine Unterstützung.