57 neue Polizistinnen und Polizisten, die am 02.09.2019 ihren Dienst bei der Polizei im Rhein-Kreis Neuss aufgenommen haben
57 neue Polizistinnen und Polizisten, die am 02.09.2019 ihren Dienst bei der Polizei im Rhein-Kreis Neuss aufgenommen haben © Polizei Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Landrat begrüßt neue Polizistinnen und Polizisten

Sicherheit |

Am Montag (2.9.) begrüßte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke als Leiter der Kreispolizeibehörde 57 neue Polizistinnen und Polizisten im Kreishaus Grevenbroich.

Die überwiegende Anzahl der "Neuen" (54 Berufsanfängerinnen und -anfänger) wurde nach erfolgreichem Abschluss des dreijährigen Fachhochschulstudiums aus den Ausbildungsbehörden der Polizei im Rhein-Kreis Neuss zugewiesen. Als frisch ernannte Polizeikommissarinnen und Polizeikommissare werden sie bei den Wachen in Dormagen, Grevenbroich, Kaarst, Korschenbroich, Meerbusch und Neuss ihren ersten Dienst versehen. Des Weiteren wurden drei Polizistinnen und Polizisten aus Düsseldorf und Dortmund auf eigenen Wunsch in den Rhein-Kreis Neuss versetzt. Die Altersspanne der neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter reicht von 21 bis 47 Jahren. Auch die Kriminalpolizei erhält Nachersatz aus den Reihen der Neuen. Auch unter Berücksichtigung der zu erwartenden Pensionierungen werden der Kreispolizeibehörde im täglichen Dienst mehr Stellen als im Vorjahreszeitraum zur Verfügung stehen.

In seiner Begrüßung wünschte Hans-Jürgen Petrauschke den Anwesenden zum Dienstantritt einen guten Start: "Ich freue mich über die tatkräftige Unterstützung durch die Berufsanfänger und über die Erfahrung der hinzugewonnen Polizistinnen und Polizisten." Insgesamt arbeiten mehr als 700 Beschäftigte bei der Polizei im Rhein-Kreis Neuss.