Eine Baustellen Straßensperre
© Manfred Steinbach/iStock/Thinkstock/146023014

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Neuer Fuß- und Radweg: K10 wird ab Montag zwischen Barrenstein und Oekoven gesperrt

Straßenbau |

Die Kreisstraße 10 wird ab Montag, 26. November, zwischen Grevenbroich-Barrenstein und Rommerskirchen-Oekoven für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Das Kreistiefbauamt teilt mit, dass zwischen den beiden Dörfern ein Radweg gebaut wird. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich - bei gutem Wetter - bis Ende Dezember. Für Autofahrer ist eine Umleitung über die K31, B59 und K26 eingerichtet und ausgeschildert. Anlieger können während der Bauarbeiten weiterhin ihre Häuser erreichen. Die Busse des ÖPNV fahren alle umliegenden Haltestellen an; allerdings kann es zu Verspätungen kommen.

Bereits vor drei Jahren wurde ein Radweg entlang der K10 in Grevenbroich zwischen Noithausen und Barrenstein gebaut. Dieser soll jetzt weitergeführt werden. Für den neuen, 2,50 Meter breiten Radweg, der von der Fahrbahn getrennt ist, wird die Verkehrsführung am Ortseingang Oekoven verändert: Die Mittelinsel verschwindet; stattdessen sollen Autofahrer durch eine Schwelle in der Fahrbahn das Tempo automatisch verringern.

Christoph Kurth vom Tiefbauamt des Rhein-Kreises Neuss ist für die Überwachung der Straßenbauarbeiten zuständig.