Menschen stehen in der Autowerkstatt
Landrat Hans-Jürgen Petrauschke besuchte im Rahmen der Initiative "CHECK IN Berufswelt" unter anderem das Autohaus Schwab-Tolles in Norf. © A. Tinter/Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

"CHECK IN": Jugendliche informierten sich über die Chancen in der Berufswelt

Arbeit |

Rund 30 Unternehmen, Hochschulen und andere Einrichtungen im Rhein-Kreis Neuss haben jetzt ihre Türen für Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufen 9 bis 13 geöffnet. Bei der Nachwuchsinitiative "CHECK IN Berufswelt" erhielten die Jugendlichen zahlreiche Informationen über Ausbildungsberufe und Studienmöglichkeiten. Vor Ort boten die einzelnen Anbieter Mitmach-Aktionen, Führungen, Präsentationen sowie persönliche Gespräche an und freuten sich über den regen Austausch.

Sowohl Landrat Hans-Jürgen Petrauschke als auch Kreisdirektor Dirk Brügge nahmen sich die Zeit, um sich bei einigen Betrieben zu informieren. "Hier zeigen sich die Vorteile der dualen Ausbildung. Sie eröffnet den Jugendlichen viele Karrieremöglichkeiten und steht auch bei den Unternehmen hoch im Kurs", so Petrauschke, einer der fünf Schirmherren von "CHECK IN".

Er besuchte das Autohaus Schwab-Tolles in Norf und das Autohaus Dresen in Neuss und sprach dort mit Vertretern der Betriebe sowie mit den Schülern und Schülerinnen, die sich nach Ausbildungschancen erkundigten. Die Unternehmen bieten Ausbildungen als Kfz-Mechatroniker/in, Fahrzeuglackierer/in, Fachkraft für Lagerlogistik sowie als Automobilkaufmann/-frau an.

In den Autohäusern erhielten die Jugendlichen einen ersten Einblick in die Abteilungen Karosserie, Bestandslager, Lackiererei sowie Vertrieb und Verwaltung. Neben interessanten Erklärungen zu anstehenden Reparaturen der Fahrzeuge in der Karosseriehalle durften sie sich in der Lackiererei praktisch erproben. Ausgestattet mit Schutzkleidung und Sprühpistole, lackierten sie aufgestellte Getränkeflaschen mit verschiedenen Farben, um ein Gefühl für die Ausbesserung von Lackschäden zu bekommen.

Die Initiative "CHECK IN Berufswelt" bietet allen Beteiligten Vorteile: Die Unternehmen suchen qualifizierte Auszubildende, um dem aktuellen und künftigen Fachkräftemangel zu begegnen, und die Jugendlichen sind auf der Suche nach passenden beruflichen Perspektiven. Oftmals ist die Teilnahme bereits ein Türöffner für den passenden Einstieg in einen Job. Viele Schülerinnen und Schüler nutzten die Initiative, um sich für Praktika zu bewerben. Damit eröffnet sich ihnen eine gute Chance, um danach einen Ausbildungsplatz zu finden.

Die "CHECK IN Berufswelt" ist eine gemeinsame Initiative der Wirtschaft in Krefeld, Mönchengladbach, im Kreis Viersen und im Rhein-Kreis Neuss und fand an vier Tagen statt.