Eine Menschengruppe
V.l.: Kathrin Wappenschmidt, Albert Glöckner (Vorsitzender der Freunde des Kulturzentrums Sinsteden e.V.), das Virtus Quartett mit Seunghun Sin, Seoran Kim, Jooyeon Yoon und Wanjea Yoo sowie Dr. Elmar Gasten, Gemeinde Rommerskirchen © S. Büntig / Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Virtus Quartett überzeugte im Kreiskulturzentrum Sinsteden

Musik |

Begeisterten Applaus spendeten die Zuhörer dem Virtus Quartett der Robert Schumann Hochschule am Ende ihres Konzerts in der Reihe "Sinstedener Klassik".

Seunghun Sin und Seoran Kim (Violine), Wanjea Yoo (Viola) und Jooyeon Yoon (Violoncello) – sie alle studieren "Master of Music" – sind Preisträger des Sieghardt-Rometsch-Wettbewerbs. Im Kreiskulturzentrum Sinsteden überzeugten die Musiker mit einem anspruchsvollen Programm mit Werken von Brahms und Ravel.

Museumsleiterin Kathrin Wappenschmidt und Albert Glöckner, Vorsitzender des Fördervereins, freuten sich zusammen mit Elmar Gasten, Dezernent der Gemeinde Rommerskirchen, über zahlreiche Gäste. Die in diesem Jahr ins Leben gerufene Reihe "Sinstedener Klassik" wird finanziell von dem Verein "Freunde des Kulturzentrums Sinsteden e.V." und von der Gemeinde Rommerskirchen gefördert. Vier Konzerte gehören zu der Reihe: Nach dem Auftakt mit dem Quirin-Trio der Deutschen Kammerakademie Neuss und einem Auftritt der Preisträger der Musikschule Rhein-Kreis Neuss folgte nun das Virtus Quartett. Im Oktober sind noch einmal Schüler der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf zu Gast in Sinsteden.