Museumsinsel Hombroich
© Brümmendorf / Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Reisejournalistin besuchte Bobbolandia und Museumsinsel Hombroich

Tourismus |

Zwei Tage lang war die Reisejournalistin Antje Zimmermann mit dem Fahrrad auf dem Erft-Radweg unterwegs. Im Anschluss daran berichtete sie im Internet von ihren Eindrücken auf der 110 Kilometer langen Strecke zwischen der Quelle in Nettersheim und der Mündung in Neuss. Die Einladung zu der Tour kam vom Routenteam Erft-Radweg, das unter anderem vom Rhein-Kreis Neuss unterstützt wird.

"Der Erft-Radweg - dem Fluss so nah" steht als Titel über dem Reisebericht. Nach Bad Münstereifel, Weilerswist, der Wasserburg Türnich und dem Tagebau Hambach standen zwei Stationen im Rhein-Kreis Neuss auf dem Programm: Antje Zimmermann besuchte den Freizeitpark Bobbolandia und das Museum Insel Hombroich. "In Bobbolandia können Kinder in einer liebevoll gestalteten Fantasiewelt aktiv sein", schreibt die Reiseexpertin in ihrem Blog. Sie betont: In dem ehemaligen Freibad im Grevenbroicher Süden werden die jungen Besucher nicht passiv berieselt, sondern können auf dem weitläufigen Gelände schwimmen, springen und rutschen. Begeistert zeigt Zimmermann sich von der Museumsinsel Hombroich: "Ich liebe den Ort schon jetzt", beschreibt sie ihre ersten Eindrücke und berichtet von "Kunst, die überall inmitten der prallen Natur versteckt ist und große Skulpturen, die mitten in der Landschaft stehen".

Robert Abts, Leiter der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Kreis Neuss, betont, dass Tourismuswerbung bewusst neue Kanäle sucht: "Mit solch einem Reisebericht machen wir attraktive touristische Ziele einem breiten Publikum bekannt", so Abts. Der Rhein-Kreis Neuss unterstützt das Routenteam Erft-Radweg, einen Zusammenschluss von Hotel- und Gastronomiebetrieben am Erft-Radweg, gemeinsam mit dem Verein Rhein-Erft Tourismus e.V. und der Nordeifel Tourismus GmbH.

Der Reisebericht findet sich auf der Internetseite www.weltenkundler.com.