Menschengruppe
Daumen hoch für die ökologisch, sozial und ökonomisch nachhaltige Unternehmensführung: Das CSR-Kompetenzzentrum richtete jetzt einen Basisworkshop aus. © Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

CSR-Workshop befasste sich mit dem Einmaleins des Nachhaltigkeitsprozesses

Wirtschaft |

Betriebe, die Verantwortung für die Auswirkungen ihres Handelns übernehmen, schaffen nicht nur Mehrwert für die Gesellschaft, sondern ganz konkret auch für sich. Das wurde jetzt bei einem Basisworkshop des regionalen CSR-Kompetenzzentrums Rhein-Kreis Neuss deutlich. CSR steht für Corporate Social Responsibility, also die ökologisch, sozial und ökonomisch nachhaltige Unternehmensführung.

CSR-Expertin Astrid Göngeter von der Delta SR GmbH erläuterte im ersten Teil des Workshops die Grundlagen des CSR in den Handlungsfeldern "Arbeitsplatz", "Umwelt", "Gemeinwesen" und "Markt" anhand von Best-practice-Beispielen. Im zweiten Teil wurden individuelle CSR-Strategien für kleine und mittlere Unternehmen erarbeitet.
Systematisches CSR-Management kann schließlich Kosten senken, Risiken minimieren, die Produktivität erhöhen, die Wettbewerbsfähigkeit steigern und neue Märkte erschließen.

Der nächste CSR-Netzwerkabend zum Thema "Nachhaltige Energiewirtschaft und kohlendioxid-neutrale Produkte" findet am Donnerstag, 22. März, um 18 Uhr bei der Neurather Gärtner GmbH (Blesdücker Weg 6, 41517 Grevenbroich) statt. Anmeldungen sind im Internet unter www.csr-mehrwert-region.de möglich. Nähere Informationen bei CSR-Projektleiterin Sylvia Becker. Ihre E-Mail-Adresse lautet sylvia.becker@rhein-kreis-neuss.de.