Das Landwirtschaftsmuseum Sinsteden
© Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Neue Reihe "Sinstedener Klassik" startet am 11. März

Kultur |

Neu im Veranstaltungsprogramm des Kreiskulturzentrums Sinsteden ist die Reihe "Sinstedener Klassik". In vier klassischen Konzerten treten in diesem Jahr junge Musikerinnen und Musiker auf, die bei Wettbewerben ausgezeichnet wurden und die nun ihr Talent einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. Jeweils an einem Samstag Abend oder Sonntag Nachmittag verwandelt sich das Kulturzentrum in Rommerskirchen-Sinsteden in eine Konzertbühne zur musikalischen Talentförderung im Rhein-Kreis Neuss.

Zum Auftakt findet am Sonntag, 11. März, um 16 Uhr ein Konzert mit dem Trio des Ensemble Quirin der Deutschen Kammerakademie Neuss statt. Karten zum Preis von 9 Euro gibt es nur an der Tageskasse; Einlass ist bereits ab 15 Uhr. Salma Sadek (Violine), Andres Mehne (Viola) und Milan Vrsajkov (Violincello) sind zu Gast in Sinsteden. Die Mitglieder des Ensemble Quirin arbeiten seit 2008 als Stimmführer in der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein. Sie treten - wie in Sinsteden - als Trio auf, geben aber auch Konzerte als Quartett, Quintett oder Sextett.

Die Reihe "Sinstedener Klassik" findet in Kooperation mit der Musikschule des Rhein-Kreises Neuss, der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein und der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf statt. Finanziell gefördert wird die Klassik-Reihe von der Gemeinde Rommerskirchen und von dem Verein "Freunde des Kulturzentrums Sinsteden e.V.".

Preisträger des Wettbewerbs "Jugend musiziert" der Kreismusikschule präsentieren am Sonntag, 13. Mai, um 16 Uhr ihr Können. Schüler der Robert-Schumann-Hochschule kommen am Samstag, 16. Juni, um 18 Uhr sowie im Oktober nach Sinsteden: Die Gewinner des "Sieghardt-Rometsch-Wettbewerbs" dieser Hochschule stellen sich vor.

Weitere Informationen gibt es im Kulturzentrum Sinsteden, Grevenbroicher Straße 29 in Rommerskirchen, Telefon 02183 7045.