Gruppe von Kindern steht auf einer Bühne
Urkunden erhielten alle Preisträger beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert". © Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Kreismusikschule bei "Jugend musiziert" erfolgreich

Musik |

Mit 27 Nachwuchstalenten war die Musikschule Rhein-Kreis Neuss jetzt beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" vertreten, der von der Städtischen Musikschule Meerbusch ausgerichtet wurde. Sieben Musikschüler schnitten so gut ab, dass sie sich für den Landeswettbewerb vom 9. bis 13. März in Münster qualifizierten.

Eine Fahrkarte für die nächste Runde erspielten sich: Sören Berg (Posaune) aus Jüchen, Ayse Sude Keskin (Gitarre) aus Grevenbroich, Simon Löns (Saxophon) aus Kaarst, Franca Stappen (Gitarre), Milan Thüer (Blockflöte) und Lena Wiedermeier (Blockflöte) aus Korschenbroich sowie Johanna Krüger aus Grevenbroich als Spielpartnerin von Fabian Berkner in der Kategorie Klavier und Streichinstrument.

Ebenfalls erste Preise gab es beim Regionalwettbewerb für sieben weitere Schüler der Musikschule Rhein-Kreis Neuss: Paul Mattheisen (Gitarre) aus Grevenbroich, Max Friedrich Heide (Tenorhorn) und Thilo Ahrens (Gitarre) aus Kaarst, Anna Berweiler (Blockflöte), Erin Holbrook (Blockflöte) und Sebastian Faber (Tenorhorn) aus Korschenbroich sowie Maja Meinhardt (Klavier) aus Rommerskirchen erzielten ebenfalls hohe Punktzahlen, sind allerdings noch zu jung für den Landeswettbewerb.

Zusammen mit den Lehrkräften freute sich Ruth Braun-Sauerwein über die ausgezeichneten Ergebnisse der Musikschüler. Milan Thüer und Franca Stappen gestalteten das Abschlusskonzert mit, bei dem Meerbuschs Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage die Urkunden verlieh.