Kreishaus Grevenbroich
Der Neubau des Kreishauses Grevenbroich. © Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Infoveranstaltung "Der Rhein-Kreis Neuss zeigt dem Extremismus die rote Karte"

Demokratie leben |

Eine Infoveranstaltung zu verschiedenen Formen des Extremismus und ihren Ausprägungen in NRW und im Rhein-Kreis Neuss findet am Freitag, 23. Februar, um 15 Uhr im Kreissitzungssaal des Kreishauses Grevenbroich statt. Die kostenlose Veranstaltung steht unter dem Motto "Der Rhein-Kreis Neuss zeigt dem Extremismus die rote Karte". Bereits ab 14.30 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, eine gemeinsame Erklärung zu Vielfalt, Toleranz und Demokratie zu unterzeichnen und sich damit gegen jede Form von Extremismus und Fremdenfeindlichkeit zu bekennen.

Das Kommunale Integrationszentrum Rhein-Kreis Neuss lädt im Rahmen des Bundesförderprogramms "Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit" alle Interessierten zu der Infoveranstaltung ein. Im Mittelpunkt stehen Möglichkeiten des zivilgesellschaftlichen Engagements. Referent Volker Neupert schildert seine Erfahrungen als Vorsitzender von "Respekt und Mut – Düsseldorfer Beiträge zur interkulturellen Verständigung". Zum Schluss können Besucher Projekte vorschlagen, die mit Hilfe des Bundesförderprogramms "Demokratie leben!" umgesetzt werden könnten.

Julia Meisel vom Kommunalen Integrationszentrum des Rhein-Kreises Neuss nimmt ab sofort Anmeldungen per E-Mail entgegen.