Menschen in Uniformen der Prinzengarde
Beste Stimmung beim Karnevalsempfang des Rhein-Kreises Neuss im Alten Schloss Grevenbroich © L. Berns / Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Karnevalsempfang des Rhein-Kreises Neuss: "Grevenbroicher Gelöbnis" unterzeichnet

Landrat Petrauschke überreicht den Karnevalisten Jakob Beyen und Reiner Franzen für ihre Verdienste die Ehrenurkunde des Rhein-Kreises Neuss.

Verwaltung |

Die Karnevalsgesellschaften aus dem Rhein-Kreis Neuss gehen mit viel Schwung und großer Freude in die heiße Phase der "fünften Jahreszeit". Das zeigte jetzt der gelungene Empfang im Rittersaal des Alten Schlosses in Grevenbroich, zu dem Landrat Hans-Jürgen Petrauschke mit der GKG "Grielächer" Blau-Weiß Orken und dem Neusser Karnevalsausschuss die Prinzenpaare, Dreigestirne und Präsidien aus dem gesamten Kreisgebiet eingeladen hatte. Gemeinsam mit Bürgermeister Klaus Krützen begrüßte Petrauschke zum närrischen Neujahrstreffen 2018 - unter den Gästen auch Bürgermeister Marc Venten aus Korschenbroich und die Stellvertretende Bürgermeisterin Bianka Mischtal aus Rommerskirchen.

In vollem Ornat gaben die versammelten Tollitäten nicht nur ein prächtiges Bild ab, sie unterzeichneten mit dem Landrat, Bürgermeister Krützen und den Vereinsvorständen auch das "Grevenbroicher Gelöbnis" – eine Erklärung, in froher Gemeinschaft den Karneval im Rhein-Kreis Neuss zu pflegen. Nach Neuss ist Grevenbroich damit die zweite jecke Stadt, die sich bereits zum zweiten Mal per Gelöbnis zur kreisweiten Brauchtumspflege in der Narretei bekannt hat.

Die karnevalistische Neujahrsrunde findet seit 2010 reihum in den Städten und Gemeinden des Rhein-Kreises Neuss statt. Die Anregung dazu war vom Neusser Karnevalausschuss mit Jakob Beyen und Reiner Franzen an der Spitze gekommen. Landrat Petrauschke überreichte den beiden verdienten Karnevalisten, die in diesem Jahr von ihren Ämtern als Präsident bzw. Vize-Präsident des Neusser Karnevalsausschusses zurücktreten, eine Ehrenurkunde des Rhein-Kreis Neuss. "Ihr großes Engagement für Toleranz, Weltoffenheit und den rheinischen Karneval bereichert eindeutig unser Zusammenleben im Rhein-Kreis Neuss. Dafür spreche ich Ihnen persönlich wie im Namen des Rhein-Kreises Neuss Dank und Anerkennung aus", so der Landrat.