Amtsleiter Klaus Schirm
160.000 Kunden kamen im letzten Jahr ins Straßenverkehrsamt des Rhein-Kreises Neuss © Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Jahresbilanz 2016: Immer mehr Bürger nutzen Online-Angebote des Straßenverkehrsamtes

Straßenverkehr |

Rund 160.000 Kunden verzeichnete das Straßenverkehrsamt des Rhein-Kreises Neuss im vergangenen Jahr. Viele von ihnen informierten sich vor dem Amtsbesuch im Internet: Mehr als 430.000 Aufrufe gab es im Jahr 2016 auf den Internetseiten des Straßenverkehrsamtes, rund 130.000 mehr als noch 2015. Auf einen Blick zu finden sind dort alle Informationen rund um den Führerschein und die Fahrzeuganmeldung unter www.rhein-kreis-neuss.de/sva.

"Ein Blick ins Internet empfiehlt sich nicht nur, um sich vorab zu informieren, welche Unterlagen für welche Dienstleistung benötigt werden, um alle Unterlagen komplett zu haben", betont Amtsleiter Klaus Schirm. "Wer will, kann im Internet bereits sein Wunschkennzeichen vorab reservieren oder seine Fahrzeug-Zulassung online so vorbereiten, dass er mit einer Terminreservierung unnötige Wartezeiten vermeidet."

Auch Führerscheinanträge können Bürger seit Dezember im Internet vorbereiten. Nach Eingabe der Personendaten und des Antragsgrundes erhalten sie einen Termin im Straßenverkehrsamt und verkürzen damit ihre Wartezeit.

Ebenfalls Zeit sparen können Kunden, wenn sie sich vor dem Besuch des Straßenverkehrsamtes unter www.rhein-kreis-neuss.de/wtn über die Wartezeiten informieren. Je nach Wartezeit in Neuss, Grevenbroich, Dormagen und Meerbusch entscheiden sie, wann sie welche Dienststelle aufsuchen wollen.

Im letzten Jahr kamen über 90.000 Kunden in die Hauptstelle im Kreishaus an der Oberstraße in Neuss. Mehr als 40.000 Bürger nutzten die Dienststellen des Straßenverkehrsamtes in Grevenbroich. Über 20.000 fuhren nach Dormagen in das Gewerbegebiet TOP West an der Kieler Straße und fast 10.000 nach Meerbusch-Büderich an der Dorfstraße.

333.000 Kraftfahrzeuge im Rhein-Kreis Neuss

Rund 333.000 Kraftfahrzeuge waren am 31. Dezember 2016 im Rhein-Kreis Neuss zugelassen, etwa 7.000 mehr als im Vorjahr. Dazu gehören rund 264.000 Personenkraftwagen, etwa 18.000 Lastkraftwagen und Busse, über 22.000 Krafträder, etwa 23.000 Anhänger sowie rund 6.000 sonstige Kraftfahrzeuge. Die Fahrzeuge verteilen sich so auf die Städte und Gemeinden im Kreis: In Neuss sind 108.556 Fahrzeuge angemeldet, in Grevenbroich 48.328, in Dormagen 45.755, in Meerbusch 41.454, in Kaarst 31.794, in Korschenbroich 27.140, in Jüchen 18.722 und in Rommerskirchen 11.912.