Kreishaus Grevenbroich
Der Neubau des Kreishauses Grevenbroich. © Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Konferenz für Gesundheit, Pflege und Alter widmet sich dem Thema Organspende

Gesundheit |

Die 8. Konferenz für Gesundheit, Pflege und Alter des Rhein-Kreises Neuss findet am 31. Mai ab 15 Uhr im Kreishaus Grevenbroich im Kreissitzungssaal statt. Ganz oben steht das wichtige Thema Organspende auf der Tagesordnung der Konferenz, die von Landrat Hans- Jürgen Petrauschke eröffnet wird.

Die Bereitschaft in Deutschland zur Organspende ist weiter sehr gering. 857 Menschen haben 2016 nach ihrem Tod Organe für schwer kranke Patienten gespendet, wie die Deutsche Stiftung für Organtransplantation (DSO) bereits zu Beginn des Jahres in den Medien berichtete. Das ist der tiefste Wert seit der Jahrtausendwende. Laut DSO warten 10.000 Menschen in Deutschland auf ein Spenderorgan.
Was sind die Voraussetzungen für eine Organspende bzw. Organentnahme? Welche Erkrankungen und Verletzungen sind dafür ursächlich? Sind die organisatorischen und medizintechnischen Voraussetzungen im Krankenhaus der Regelversorgung gegeben? Auf diese und weitere Fragen wird Dr. Klaus Benner, Chefarzt der Anästhesie im St. Elisabeth Krankenhaus Grevenbroich, in seinem Vortrag eingehen.
Weitere Themen der Sitzung sind unter anderem die Pflegeschulen im Rhein-Kreis Neuss. Monika Huth von der St. Elisabeth Akademie, Heiko Kraus von der Johanniter Unfallhilfe sowie Jutta Zeise vom Hildegard Pautsch Bildungszentrum des Caritasverbandes Rhein-Kreis Neuss werden diese vorstellen. Die weiteren Punkte der Konferenz reichen von „Suchtkranke in der Öffentlichkeit“ über örtliche und praktische Auswirkungen des Altenpflegegesetzes NRW und des Pflegestärkungsgesetzes II und III bis zum Projekt „aufgeweckt“, bei dem die gesunde Entwicklung des Kindes im Mittelpunkt steht.

Die Sitzung des Gremiums ist öffentlich, eine Teilnahme interessierter Bürger an der Konferenz ist möglich.