Personengruppe
Stolz auf das neue Jahrbuch: Beate Pricking (Vizepräsidentin des Kreisheimatbundes), Reinhold Mohr (Vizepräsident des Kreisheimatbundes), Stephen Schröder (Archivleiter), Peter Ströher (Archivmitarbeiter und Geschäftsführer des Kreisheimatbundes), Franz-Josef Radmacher (Präsident des Kreisheimatbundes), Karl Emsbach (Redaktionsrat), Tillmann Lonnes (Kreiskulturdezernent) (v.l.n.r.). Foto: Archiv im Rhein-Kreis Neuss. © Kreisheimatbund

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

"Jahrbuch für den Rhein-Kreis Neuss 2018" des Kreisheimatbundes Neuss vorgestellt

Kultur |

Das neue "Jahrbuch für den Rhein-Kreis Neuss 2018" präsentierten Franz-Josef Radmacher, Präsident des Kreisheimatbundes Neuss e.V., und Kreiskulturdezernent Tillmann Lonnes im Archiv im Rhein-Kreis Neuss in Zons.

"Unsere Heimat ist im Umbruch", so Kulturdezernent Lonnes, deshalb sei das vom Kreisheimatbund Neuss herausgegebene "Jahrbuch" Informationsquelle und Orientierungspunkt zugleich. 19 Beiträge von 23 Autorinnen und Autoren widmen sich auf 292 Seiten mehrheitlich historischen Themen, hinzu kommen Archäologie, Architektur und Musikgeschichte. Ferner bietet das "Jahrbuch 2018" wieder eine Kreischronik und eine Bibliographie der 2016/17 neu erschienenen Literatur zum Kreisgebiet.

Das "Jahrbuch für den Rhein-Kreis Neuss 2018" richtet sich an alle, die sich für die Geschichte und Gegenwart des Rhein-Kreises Neuss interessieren und ist für 12 Euro im Buchhandel, in den Kreishäusern in Neuss und Grevenbroich und im Kulturzentrum Zons erhältlich.