Kreisjugendamt in Jüchen am 30. Mai nachmittags geschlossen. Hier finden Sie mehr Informationen dazu.

Schließen

Inhalt

Mann berührt virtuelle Zahnräder
© Thinkstock / 166840188

Inhalt

Reitkennzeichen

Reitkennzeichen mit Reitplakette benötigt jeder, der im Wald oder in der freien Landschaft ausreitet. Die Kennzeichen sind bei jedem Ausritt beidseitig und gut sichtbar am Zaumzeug des Pferdes anzubringen. Die Kosten für die Kennzeichen fallen nur beim ersten Antrag an. In den Folgejahren benötigt man lediglich neue Jahresaufkleber.

Reitkennzeichen und Reitplaketten können einmalig, aber auch als Abonnement beantragt werden. Im Falle eines Abos erhalten Sie die Jahresaufkleber bis auf Widerruf jeweils vor Beginn des neuen Jahres.

Sie können Ihren Antrag bequem im Internet, aber auch auf dem herkömmlichen Postweg stellen. Die entsrechenden Links und Unterlagen finden Sie am Ende dieser Seite.

Die Einnahmen aus der Reitabgabe werden zweckgebunden verwendet, etwa für die Anlegung und Unterhaltung von Reitwegen. Sie fließen komplett der Bezirksregierung Düsseldorf zu, und werden für Reitwegebau- und Unterhaltung zurückgewährt. Das Reiten entgegen diesen Bestimmungen stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann.

Diese Unterlagen benötigen Sie

  • Antrag

Diese Kosten entstehen bei uns

Reitabgabe und Erstausgabe von Kennzeichen: 88,00 Euro für gewerblich genutzte Pferde; 38,00 Euro für privat genutzte Pferde

Reitabgabe und Plakette im Folgejahr: 80,00 Euro für gewerblich genutzte Pferde; 30,00 Euro für privat genutzte Pferde