Mann berührt virtuelle Zahnräder
© Thinkstock / 166840188

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Grundwasserförderung

Ohne Wasser wäre das Leben auf der Erde undenkbar. Zum Schutz dieser natürlichen Lebensgrundlage ist die Entnahme von Grundwasser in der Regel erlaubnispflichtig.

Erlaubnisfreie Grundwasserentnahmen (u. a.)

  • die Entnahme von Grundwasser für den eigenen Haushalt
    HINWEIS: Die genannte Grundwasserentnahme ist durch das Gesundheitsamt zu überwachen! Für die Eigenversorgungsanlagen sind bei der Festlegung des Brunnenstandortes sowie für den Bau der Brunnenanlage Anforderungen entsprechend der DIN 2001 zu beachten.
  • die Entnahme von Grundwasser für den landwirtschaftlichen Hofbetrieb
    HINWEIS: Trinkwasserentnahme für den eigenen Haushalt und Dritte sind durch das Gesundheitsamt zu überwachen! Für die Eigenversorgungsanlagen sind bei der Festlegung des Brunnenstandortes sowie für den Bau der Brunnenanlage Anforderungen entsprechend der DIN 2001 zu beachten.
  • die Entnahme von Grundwasser für die private Gartenbewässerung auf dem eigenen Grundstück
  • das Tränken von Vieh außerhalb des Hofbetriebes
  • einen vorübergehenden Zweck in geringen Mengen
  • die Grundwasserentnahme bei Übungen für Zwecke der Verteidigung und des Zivilschutzes oder der Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung (z. B. Feuerwehr) außerhalb von Wasserschutzzonen
    HINWEIS: In einem Trinkwasserschutzgebiet ist die Errichtung des Brunnens als Entnahmebauwerk genehmungspflichtig.

Erlaubnispflichtige Grundwasserentnahmen

  • das Entnehmen von Grundwasser für die Versorgung von mehreren Haushalten mit Trink- und Brauchwasser
    HINWEIS: Nur in Gebieten, wo keine öffentliche Trinkwasserversorgung vorhanden ist. Die genannte Grundwasserentnahme ist durch das Gesundheitsamt zu überwachen! Für die Eigenversorgungsanlagen sind bei der Festlegung des Brunnenstandortes sowie für den Bau der Brunnenanlage Anforderungen entsprechend der DIN 2001 zu beachten.
  • die Grundwasserentnahme für Brauchwasserzwecke (Gewerbe, Industrie)
    HINWEIS: Vorgenannte Grundwasserentnahmen sind in der Regel nur erlaubnisfähig nach einer Teilbefreiung vom Anschluss- und Benutzungszwang durch das Wasserversorgungsunternehmen.
  • die Grundwasserentnahme für die landwirtschaftliche Beregnung
  • die Grundwasserentnahme als Löschwasser über Feuerlöschbrunnen
  • die Grundwasserentnahme zur Absenkung des Grundwasserspiegels, z. B. im Rahmen einer Baumaßnahme.

Diese Unterlagen benötigen Sie

  • Antrag
  • innerhalb des jeweiligen Antragsformulares genannte Anlagen