Eine Hand nimmt eine Wasserprobe
© GettyImages/ADragan/601907296

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Ein Bürger kritisiert die Vorgehensweise des Rhein-Kreises Neuss, die Brunnen nur einmal zu beproben, da wichtige Faktoren wie die Tiefe der einzelnen Brunnen, die Grundwasserströmung und die Niederschlagssituation nicht klar seien.

Umwelt |

Der Rhein-Kreis Neuss untersucht die Brunnen nicht, um Rückschlüsse auf das Grundwasser zu ziehen, denn dafür wird eine ordnungsgemäß ausgebaute Messstelle benötigt. Die Gartenbrunnen werden lediglich beprobt, um zu erkennen, was oben am Hahn rauskommt und ob das für die Bürgerinnen und Bürger gefährlich ist.