Führerscheine grau und rosa sowie der neue EU-Führerschein
Deutsche Führerscheine: Grau, Rosa (älteren Papierversionen) und der neue Führerschein im Scheckkartenformat © Fotomontage aus: Wikipedia (Bundesdruckerei / Thorsten Schmidt / Igelball)

Inhalt

Umtausch alter deutscher Führerschein gegen neuen EU-Führerschein

Sie können Ihren alten Führerschein (grau oder rosa) gegen den neuen EU-Führerschein umtauschen.

Vorgezogener Führerschein-Umtausch: Der Bundesrat hat die Verordnung zur Umsetzung der EU-Führerscheinrichtlinie am 8. Juli 2016 von der Tagesordnung abgesetzt. Die Vorlage soll in einer der nächsten Sitzungen behandelt werden. Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Eine generelle Umtauschpflicht besteht bisher erst zum 19.01.2033. Lediglich in folgenden Fällen besteht eine Pflicht zum Umtausch.

  1. Inhaber der Fahrerlaubnis der Klasse 2 ab dem 50. Lebensjahr,
  2. Inhaber von Führerscheinen zur Fahrgastbeförderung bis zum Ablauf der Gültigkeit,
  3. Fahrlehrer,
  4. Personen, die einen Internationalen Führerschein beantragen,
  5. Personen, die eine Fahrerkarte beantragen.
  6. Inhaber der Fahrerlaubnis der Klasse 3 ab dem 50. Lebensjahr die weiterhin einen LKW bis 7,49 Tonnen mit Anhänger bis Zuggesamtgewicht 18,5 Tonnen nutzen möchten, wird der Besitzstand in eine Eintragskonstruktion der Fahrerlaubnisklasse CE (79) eingebunden. Hierfür muss die alte Klasse 3 in die neue EU- Führerscheinklasse C1E getauscht werden.

Selbstverständlich können Sie den neuen Kartenführerschein auf freiwilliger Basis erwerben. Hierbei wird der volle bisherige Besitzstand umgeschrieben, es geht also keine Berechtigung bzw. Klasse verloren. Ihren alten Führerschein können Sie behalten; dieser wird dann lediglich entwertet.

Bei Antragstellung kann Ihnen ein persönlicher Besuch leider nicht erspart bleiben, da Sie auf einem Vordruck, der zur Herstellung des neuen Führerscheines dient, Ihre Unterschrift leisten müssen. Diese wird dann zusammen mit Ihrem Lichtbild digitalisiert auf den neuen Führerschein gebracht.

Sollten Sie sehr schnell in den Besitz des neuen Führerscheines kommen müssen, kann der Führerschein als Expresslieferung bestellt werden. Der Führerschein kann dann in der Regel nach ca. 10 Tagen ausgehändigt werden. Die zusätzlichen Kosten für die Expresslieferung zur Bundesdruckerei und zurück müssten dann allerdings von Ihnen getragen werden. Diese schnelle Art der Ersatzbeschaffung kann aus organisatorischen Gründen nur in den Dienststellen Neuss und Grevenbroich durchgeführt werden.

Diese Unterlagen benötigen Sie

Personalausweis oder Reisepass .Dies ist ein Akkordeon-Menü.

Bitte achten Sie darauf, dass ihr Ausweisdokument noch gültig ist.

Biometrisches Passbild (35 x 45 mm).Dies ist ein Akkordeon-Menü.

Ein biometrisches Passbild erfüllt bestimmte Anforderungen, die zur erleichterten Gesichtserkennung beitragen (etwa neutraler Gesichtsausdruck und eine frontale Aufnahme). Auf der Internetseite der Bundesdruckerei finden Sie hierzu detaillierte Informationen.

Nutzen Sie ggf. das Self-Service-Terminal in den Kreishäusern Neuss und Grevenbroich um ein biometrischen Passbild zu erstellen.

Deutscher Führerschein.Dies ist ein Akkordeon-Menü.

Der alte graue oder rosa farbene Führerschein.

Diese Kosten entstehen bei uns

ab 24,00 Euro zuzüglich derzeit 25,00 Euro bei Expresslieferung