Mann berührt virtuelle Zahnräder
© Thinkstock / 166840188

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Führerschein für Busse (Ersterteilung)

Sie möchten erstmalig die Erteilung der Fahrerlaubnis für Busse (Klasse D, DE, D1, D1E) beantragen. Der Besitz der Klasse B ist erforderlich.

Den Antrag können Sie frühestens 6 Monate vor Erreichen des Mindestalters (21 Jahre bei D1 und D1E sowie 24 Jahre bei D und DE) stellen.

Nach Prüfung der Antragsvoraussetzungen wird die Technische Prüfstelle mit der Durchführung der Prüfung beauftragt.

Diese Unterlagen benötigen Sie

Personalausweis / Reisepass.Dies ist ein Akkordeon-Menü.

Personalausweis oder Reisepass des Antragstellers

EU-Kartenführerschein.Dies ist ein Akkordeon-Menü.

EU-Kartenführerschein (Umtausch des alten grauen oder rosa Führerscheins evtl. erforderlich)

Erste-Hilfe.Dies ist ein Akkordeon-Menü.

Ausbildungsnachweis in Erster Hilfe

Führungszeugnis Belegart O .Dies ist ein Akkordeon-Menü.

Das Führungszeugnis der Belegart O wird zur Vorlage bei einer Behörde benötigt. Es ist beim zuständigen Einwohnermeldeamt erhältlich.

Ärztliche Bescheinigung.Dies ist ein Akkordeon-Menü.

Ärztliche Bescheinigung über die körperliche und geistige Eignung auf amtlichem Vordruck. Sie können die Untersuchung bei einem Arzt Ihrer Wahl durchführen lassen. Die Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung darf bei Antragstellung nicht älter als ein Jahr sein.

Leistungspsychologisches Gutachten.Dies ist ein Akkordeon-Menü.

Die leistungspsychologische Untersuchung beinhaltet eine Überprüfung von Reaktionsfähigkeit, Orientierungsleistung, Konzentrationsfähigkeit und einigen weiteren Kriterien. Der Test kann nur in bestimmten Instituten durchgeführt werden, die über die entsprechenden Apparaturen verfügen. An welches Institut Sie sich wenden können, erfragen Sie am besten bei Unternehmen, die in der Personenbeförderung tätig sind, also Taxi- und Mietwagenunternehmen, Busunternehmer, Hilfsorganisationen im Krankentransport.
Das Leistungspsychologische Gutachten ist bei erstmaliger Erteilung, bei Verlängerung nach Ablauf der Gültigkeit sowie ab dem 60. Lebensjahr erforderlich.

Ärztliche Bescheinigung über die Untersuchung des Sehvermögens.Dies ist ein Akkordeon-Menü.

Ärztliche Bescheinigung über die Untersuchung des Sehvermögens oder Zeugnis eines Augenarztes. Diese Untersuchung können Sie von Ihrem Augenarzt oder von einem Betriebs- oder Arbeitsmediziner, einem Arzt einer Begutachtungsstelle für Fahreignung, einem Arzt des Gesundheitsamtes oder einem anderen Arzt der öffentlichen Verwaltung durchführen lassen.

Berufskraftfahrerqualifikation.Dies ist ein Akkordeon-Menü.

Bei gewerblicher Nutzung der Führerscheinklasse wird eine Berufskraftfahrerqualifikation benötigt. Bei Besitzstand der alten Klasse 3 (C1, C1E und CE70) ist der Nachweis erst ab September 2016 zu erbringen.

Name der Fahrschule.Dies ist ein Akkordeon-Menü.

Der vollständige Name und die Anschrift einer Fahrschule muss angegeben werden.

Biometrisches Passbild (35 x 45 mm).Dies ist ein Akkordeon-Menü.

Ein biometrisches Passbild erfüllt bestimmte Anforderungen, die zur erleichterten Gesichtserkennung beitragen (etwa neutraler Gesichtsausdruck und eine frontale Aufnahme). Auf der Internetseite der Bundesdruckerei finden Sie hierzu detaillierte Informationen.

Nutzen Sie ggf. das Self-Service-Terminal in den Kreishäusern Neuss und Grevenbroich um ein biometrischen Passbild zu erstellen.

Diese Kosten entstehen bei uns

ab 42,60 Euro