Kind vor einer Schultafel
© 78617347/Thinkstock

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Bewegte Schule (Projekt)

Zahlreiche Studien zeigen die enge Verbindung zwischen Bewegung und Denken auf (Breithecker 2002, CHILT 2002). Aber auch die Förderung der Selbständigkeit oder der Abbauf von Aggressionen steht in engen Zusammenhang mit der Bewegung. Bewegung sollte deshalb ein wichtiger Bestandteil im Schulalltag sein.

Der Rhein-Kreis Neuss bietet in diesem Zusammenhang für alle Schulen das Projekt "Bewegte Schule" an

Ziele des Projektes

  • Bewegung in den Schulalltag zu integrieren.
  • Lehrkräfte sowie Eltern für die Bedeutung der Bewegung zu sensibilisieren.
  • Vernetzungen zwischen Bewegungsinstitutionen aufzubauen.

Projektmaßnahmen

  • individuelle Beratungen
  • Fortbildungen nach Bedarf, wie Schulhofgestaltung, aktive Pausengestaltung, Bewegungs- und Entspannungspausen im Unterricht, Durchführung motorischer Tests.
  • Projektschultreffen

Projektablauf

  • Ist-Analyse: Mittels der Ist-Analyse wird der Entwicklunsbedarf im Bereich der Bewegung erfasst.
  • Zieldefinition: Gemeinsam werden, im Zusammenhang mit dem Schulentwicklungsprozess, Ziele definiert.
  • Maßnahmenplanung und -durchführung: Sie erfolgt individuell für jede Schule. Angeboten werden zum Beispiel Fortbildungen "Bewegungspausen im Unterricht", "Schulhofgestaltung", "Motorische Tests" neben individuellen Beratungen. Begleitend finden für alle Schulen als feste Maßnahme vier Projektschultreffen statt.
  • Evaluation: Mit geeigneten Methoden wird die Zielerreichung überprüft.

Voraussetzungen für die Projektteilnahme

  • Benenung zweier Projektkoordinatoren sowie Bildung eines Projektteams.
  • Bereitschaft für Veränderungen.
  • Einbindung des Projektes in den Schulentwicklungsprozesses.

Projektdauer

Das Projekt geht über eine Laufzeit von zwei Schuljahren, in folgendem Rhythmus 2005/2006 bis 2006/2007, 2007/2008 bis 2008/2009 und so weiter.

Projektkosten

Für die Teilnahme am Projekt entstehen Kosten in Höhe von 125,00 Euro.