Familie mit Kindern
© 479545266 / iStock / Thinkstock | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Tagesmutter oder Tagesvater werden

Abschluss zur Tagesmutter

Erfolgreich Tagesmutter

Personen, die sich für die Tätigkeit interessieren, können sich durch das Jugendamt des Rhein-Kreis Neuss oder durch sonstige Fachberatungsstellen für Kindertagespflege informieren, beraten und gegebenenfalls vermitteln lassen. Diese stellen die Eignung der Tagespflegeperson fest.

Wer Tagesmutter oder Tagesvater werden will, muss beim örtlichen Jugendamt einen Antrag auf Erteilung einer Pflegeerlaubnis stellen. Grundsätzlich kann sich jeder Volljährige als Tagespflegeperson anbieten.

Als Grundvoraussetzungen gelten:

  • entsprechende Persönlichkeit und Sachkompetenz.
  • Freude und Interesse am Umgang mit Kindern.
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit der Familie des Kindes, Fachberatungsstellen, Familienzentren und Kindertageseinrichtungen.
  • Entsprechende Erfahrung und Kenntnisse über die körperliche, geistige und emotionale Entwicklung von Kindern.
  • Geeignete persönliche Verhältnisse, sowie
  • physische und psychische Gesundheit und Belastbarkeit.
  • Genügend Zeit und
  • Kontinuität in der Betreuung.
  • Erste-Hilfe-Kursus für Säuglinge und Kleinkinder.
  • Vertiefte Kenntnisse hinsichtlich der Anforderungen der Kindertagespflege.
  • Erwünscht und wichtiges Qualitätsmerkmal ist der Erwerb des DJI-Zertifikats.

Anbieter von Qualifizierungskursen finden Sie in der unten stehende Linksammlung.

Weiterhin sollte ein aktueller Lebenslauf vorliegen. Zudem benötigen alle volljährigen Personen welche im Haushalt der Tagespflegeperson leben, ein aktuelles Führungszeugnis. Eine Bescheinigung zur kostenlosen Beantragung stellt Ihnen das Jugendamt aus.
Bitte beachten Sie, dass Hausbesuche durch die zuständige Fachberatung durchgeführt werden müssen.