Stethoskop vor einem Plastikherz
© 478524468 / Thinkstock

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Psychiatriekoordination

Psychatriekoordination

Die Psychiatriekoordination ist im Gesundheitsamt in der Abteilung für Gesundheitsplanung und -förderung angesiedelt. Inhaltlich umfasst sie im Wesentlichen die Bereiche Sucht / Drogen, Allgemeine Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie Gerontopsychiatrie. Darüber hinaus ergeben sich selbstverständlich Schnittstellen zu anderen Abteilungen und Ämtern des Kreises, wie z.B. dem Sozialpsychiatrischen Dienst und dem Sozialamt.

Zu den Aufgaben der Psychiatriekoordination gehören u. a.  die Koordination der Hilfesysteme,  die Planung und Information, Öffentlichkeitsarbeit sowie die Umsetzung und Begleitung von Projekten.

Die Steuergruppe Sucht, Psychiatrie und Behinderung ist als zentrales Koordinierungsgremium für psychiatrierelevante Entwicklungen im Rhein-Kreis Neuss zuständig. Sie ist ein ständiger Arbeitskreis der Gesundheitskonferenz. In ihr sind weitgehend alle relevanten Akteure der psychiatrischen Versorgung sowie der örtlichen und überörtlichen Leistungsträger im Rhein-Kreis Neuss vertreten.

2008 wurde in intensiver Kooperation aller relevanten Akteure im Rhein-Kreis Neuss  ein Psychiatriebericht erstellt. Dieser gibt Aufschluss über die psychiatrische Versorgungsstruktur im Kreisgebiet und formuliert Empfehlungen zu ihrer Weiterentwicklung. Unter anderem haben die Experten die Notwendigkeit zur Sicherstellung von Qualität im betreuten Wohnen von Menschen mit körperlicher und geistiger sowie psychischer Behinderung formuliert.

Unter Beteiligung der Mitglieder der Steuergruppe Sucht, Psychiatrie und Behinderung, des Landschaftsverbandes Rheinland und der Psychiatriekoordination des Rhein-Kreises Neuss haben sich die Anbieter von Betreutem Wohnen darauf verständigt, freiwillig Qualitätskriterien einzuhalten, die über die Leistungs- und Prüfvereinbarung des überörtlichen Kostenträgers hinausgehen.

Zur Steuergruppe Sucht, Psychiatrie und Behinderung gehört der Arbeitskreis Demenz.