Stethoskop vor einem Plastikherz
© 478524468 / Thinkstock

Inhalt

Wogegen helfen Antibiotika?

600 Tonnen Antibiotika werden jährlich in Deutschland verschrieben. Ein großer Teil davon bei HNO-Infekten, im Volksmund als "Erkältung" bezeichnet. 90% dieser Infekte werden jedoch durch Viren verursacht, gegen die Antibiotika überhaupt nicht wirken.
Dieser unnötige Einsatz von Antibiotika

  • verkürzt die Erkrankungsdauer nicht
  • birgt ein Risiko für Nebenwirkungen
  • erhöht die Kosten im Gesundheitssystem
  • fördert die Bildung von Resistenzen (Bakterien werden unempfindlich gegenüber Antibiotika)

Im Rhein-Kreis-Neuss sind im Jahr 2016 über 2 Millionen Tagesdosen Antibiotika verordnet worden. Davon wurden etwa 15% der Antibiotika in Krankenhäusern eingesetzt, der Großteil der Antibiotika wurde von niedergelassenen Ärzten verschrieben.