Mann berührt virtuelle Zahnräder
© Thinkstock / 166840188

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Schadstoffe in Innenräumen

Aus Baumaterialien können Schadstoffe in die Innenraumluft abgegeben werden, z.B. Formaldeyd aus Spanplatten, Lösemittel aus Farben und Klebern oder PCP aus Holzschutzmitteln. Abhängig vom Ausmaß der Raumluftbelastung können Geruchsbelästigungen, Befindlichkeitsstörungen oder Gesundheitsschäden auftreten.

Das Gesundheitsamt berät in allen Fragen zu Schadstoffen in Innenräumen/Raumluft, beispielsweise

  • Asbest
  • Lösemittel
  • PCB, PCP
  • Formaldehyd
  • Schimmelpilze

Gegebenenfalls werden orientierende Wohnungsbegehungen und (in eingeschränktem Umfang) Schadstoffmessungen durchgeführt.

Diese Kosten entstehen bei uns

Die Kosten für Schadstoffmessungen richten sich nach den zu untersuchenden Schadstoffen (ab 70 Euro).