Europafahne
© 494148965, iStock | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Eurobarometer-Umfrage: Deutsche glauben, dass ihre Stimme bei den Europawahlen zählt

Europa |

Kurz vor der Europawahl hat der Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, Richard Kühnel, die Ergebnisse der Eurobarometer-Umfrage vom November 2018 vorgestellt. Die Ergebnisse sind im Hinblick auf die kommenden Europawahlen zum Europäischen Parlament zwischen dem 23. und 26. Mai 2019 ermutigend, denn 70 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass ihre Stimme bei den Wahlen zählt (zum Vergleich: Frühjahr 2016 47 Prozent). Dies mache deutlich, dass den Deutschen die Bedeutung der Europawahlen "sehr bewusst" sei, es sei daher höchste Zeit, dass der Europawahlkampf beginne; denn die Europawahl sei ebenso wichtig wie die Bundestagswahl.

Die Antworten der befragten Bürger/innen in den EU-Mitgliedstaaten und in den fünf Kandidatenländern Türkei, Nord-Mazedonien, Island, Serbien und Montenegro machten deutlich, dass das Vertrauen in die EU auf dem höchsten Stand seit Herbst 2010 sei; demnach hätten 54 Prozent der Deutschen Vertrauen in die Europäische Kommission und 60 Prozent in das Europäische Parlament (zum Vergleich: 58 Prozent der befragten deutschen Bürger/innen haben Vertrauen zum Bundestag).

Die Ergebnisse zeigten auch, dass für die Mehrheit der Befragten die EU ein selbstverständlicher Teil ihres Alltags sei, als Bürger/innen der EU fühlen sich EU-weit 71 Prozent, in Deutschland liegt der Anteil mit 86 Prozent noch höher. Zudem hat die Auswertung der Antworten ergeben, dass die Bürger/innen ebenfalls über ihre Rechte als EU-Bürger/innen informiert sind, dies bestätigen 71 Prozent der Deutschen (67 Prozent sagen allerdings gleichzeitig, dass sie gerne noch mehr über ihre Rechte Bescheid wüssten).

Anlässlich der Vorstellung der Umfrageergebnisse sagte Richard Kühnel: "In vielen Mitgliedstaaten haben Kräfte Zulauf, die auf nationale politische Lösungen setzen. Deshalb ist es so wichtig, dass die Wählerinnen und Wähler 2019 ihr Stimmrecht nutzen. Es geht nicht um für oder gegen Europa, sondern darum, wie die EU die Globalisierung zum Wohl ihrer Bürgerinnen und Bürger gestalten kann".

Quelle und ausführliche Informationen zu den einzelnen Umfrageergebnissen:

  • EU-Aktuell vom 18.02 2019