Europafahne
© 494148965, iStock | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Ausschuss der Regionen bittet Bürgerinnen und Bürger um Teilnahme an der Umfrage zur "Zukunft Europas"

Europa |

Auch der Ausschuss der Regionen (AdR) führt seit einigen Jahren sog. Bürgerdialoge durch, bei denen Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit haben, ihre Meinung zu aktuellen EU-Themen, ihre Wünsche und Ideen für die zukünftige Entwicklung der EU zu äußern und mit Vertreter/innen des AdR und des Europäischen Parlaments zu diskutieren. In 180 Bürgerrunden wurden bisher 20.000 Bürger/innen in 110 Regionen in 30 europäischen Ländern (einschließlich der 28 EU-Mitgliedstaaten) zum Nachdenken über Europa aufgefordert. Die Ergebnisse der Bürgerforen hat der AdR auf seiner web-site zusammengefasst. Gleichzeitig besteht für interessierte Bürger/innen die Möglichkeit, sich noch an einer online-Umfrage über die Zukunft Europas zu beteiligen (über den Link: https://cor.europa.eu/ReflectingEU/Pages/survey/survey-de.aspx?utm_source=ls-btn&utm_medium=de&utm_campaign=ls).

Der Ausschuss der Regionen ist ein beratendes Organ der EU und vertritt die Stimme der Gebietskörperschaften und der Regionen in den EU-Mitgliedstaaten (Deutschland hat 24 Vertreter/innen, drei Vertreter/innen kommen aus den drei Deutschen Kommunalen Spitzenverbänden). Der AdR muss von der Europäischen Kommission immer dann angehört werden, wenn Interessen der Gebietskörperschaften und Regionen betroffen sind, was in den allermeisten Fällen zutrifft (wie klassisch bei der Regional- und Verkehrspolitik, aber auch bei der Wirtschafts- und Verkehrspolitik bis zur Kulturpolitik). Im Jahr 2016 hatte der jetzige Vorsitzende des Europäischen Rates, Donald Tusk, den AdR aufgefordert, seine Empfehlungen für die Zukunft Europas vorzulegen. Als Antwort darauf startete der AdR die Initiative "Nachdenken über Europa", in dessen Rahmen die Mitglieder des AdR in ihrer Region Veranstaltungen für Bürger/innen durchführten, auf denen diese ihre Stellungnahme zu den gerade aktuellen und zentralen Fragen der EU-Politik abgaben.

Quelle und weitere Informationen:

  • https://cor.europa.eu/de/engage/Pages/future-of-europe.aspx
  • https://cor.europa.eu/en/events/Documents/Future-of-Europe/Die%20Initiative%20"Zukunft%20Europas"%20kurz%20gefasst_DE.pdf