Europafahne
© 494148965, iStock | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Die euregio rhein-maas-nord wird 40 - Vorschläge zum Euregionalen Tag am 09. Juni 2018 erbeten

Europa |

Der Rhein-Kreis Neuss ist seit 1986 Mitglied in der euregio rhein-maas-nord, einem grenzüberschreitendem Verbund von Gebietskörperschaften und Industrie- und Handelskammern zwischen Rhein und Maas. Mitglieder auf deutscher Seite sind neben dem Rhein-Kreis Neuss z.B. noch die Landeshauptstadt Düsseldorf, die Städte Krefeld und Mönchengladbach und der Kreis Viersen und der südliche Teil des Kreises Kleve; auf niederländischer Seite gehören die Städte Venlo und Roermond zu den euregio-Mitgliedern.

Die euregio rhein-maas-nord wurde bereits 1978 als Arbeitsgemeinschaft mit Sitz in Mönchengladbach gegründet. Sie hat heute 29 Mitglieder und in ihrem Einzugsgebiet leben 2,4 Mio. Menschen. Ziel aller Bemühungen ist der Abbau von Grenzen jeglicher Art (wirtschaftlich, kulturell). Zusammen mit den anderen deutsch-niederländisch-belgischen euregios erhält die euregio rhein-maas-nord im Rahmen des INTERREG V A-Programm (Programm der EU zum Abbau von Grenzbarrieren) im Zeitraum 2014 - 2020 zusammen 220 Mio. € für die Durchführung grenzüberschreitender praxisnaher Projekte.

Zu Förderangeboten für die Bürgerinnen und Bürger gehört seit dem vergangenen Jahr im Rahmen einer Kooperation zwischen den fünf euregios eine Jobberatung und -vermittlung; in fünf Grenzinfopunkten, u.a. in Mönchengladbach, werden in Einzel- und in Gruppenberatungen u.a. Unternehmen und ArbeitnehmerInnen über die jeweiligen Arbeitsmöglichkeiten auf der anderen Seite der Grenze informiert. Außerdem können Vereine mit niederländischen Partnern für grenzüberschreitende Treffen oder Vorhaben einen finanziellen Zuschuss von 1.000,- € erhalten.

Im kommenden Jahr will die euregio rhein-maas-nord am 09. Juni 2016 den "euregionalen Tag" im euregio-Haus in Mönchengladbach feiern und lädt hierzu schon jetzt alle Bürgerinnen und Bürger ein. An dem Tag sind in verschiedenen Bereichen besondere Aktionen geplant,

Kultur:

  • Puppenspieltheater zu kulturellen Unterschieden und Übereinstimmungen zwischen Deutschen und Niederländern
  • Tanzvorstellung
  • Gemeinsames Kochen eines euregionalen Gerichts

Sprache:

  • Interaktiver workshop zu Sprachdialekten in der euregio rhein-maas-nord

Kunst:

  • Gemeinsame Erstellung eines Graffiti-Kunstwerks, das von einem Streetart-Künstler begleitet wird

Euregionales Wissen:

  • Fotowettbewerb
  • Entwicklung eines gemeinsamen Spiels von deutschen und niederländischen SchülerInnenn und StudentInnen

Informationen zu EU-Förderprogrammen:

  • Infostand zu europäischen Fördermaßnahmen
  • Vorstellung einiger ausgewählter People/People-Projekte

Die euregio-Geschäftsstelle sucht über die o.g. Aktionsbereiche hinaus für den euregionalen Tag weitere Vorschläge und Ideen und bittet interessierte (Partnerschaft)Vereine und (sozial)kulturelle Organisationen um Mitteilung, welche Art von Aktionen für BürgerInnen und Familien noch gewünscht sind und ob Interesse an einer Mitarbeit bei der Umsetzung besteht.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an folgende Adresse und Ansprechpartnerin:

Geschäftsstelle der euregio rhein-maas-nord
Frau Marleen Verberkt
Tel.: 02161-6985 502
E-Mail: marleen.verberkt@euregio-rmn.eu