Europafahne
© 494148965, iStock | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

EU und China unterzeichnen gemeinsame Absichtserklärung für den Schutz der Wasserressourcen

Europa |

Am 21. September 2017 haben der Kommissar für Umwelt, Meerespolitik und Fischerei, Karmenu Vella, und der chinesische Minister für Wasserressourcen, Chen Lei, eine gemeinsame Absichtserklärung für eine gemeinsame Wasser- und Meerespolitik unterzeichnet. Kommissar Vella betonte aus diesem Anlass: "Wasser ist die Quelle allen Lebens. Der Klimawandel, Umweltverschmutzung, steigende Nachfrage und Verschwendung haben dazu geführt, dass der Druck auf diese Ressource heute größer ist als je zuvor. Wir zeigen, dass ein globales Problem auf globaler Ebene angegangen werden muss."

Die Unterzeichnung fand auf der Konferenz Hoher Vertreter zur Wasserplattform in Turku, Finnland, statt. Diese Absichtserklärung ist ein Zeichen des politischen Engagements für die wasserpolitische Zusammenarbeit und wird dazu beitragen, die gemeinsamen Prioritäten der EU und China im Wassersektor umzusetzen.

Der Dialog zwischen der EU und dem Ministerium für Wasserressourcen in China wird eine Reihe von Bereichen wie die Entwicklung und Durchsetzung von Rechtsvorschriften zum Schutz des Wassers, die integrierte Bewirtschaftung der Wasserressourcen, den Umgang mit Wasserkatastrophen und die Anpassung an das Klima abdecken. So soll die Zusammenarbeit bei internationalen Wasserfragen erhöht werden.

Quelle und weitere Informationen:

  • EU-Aktuell vom 21.09.2017