Europafahne
© 494148965, iStock | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Halbzeitevaluierung der Europäischen Kommission für die Europe Direct Informationszentren - Europäische Kommission ruft Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme an der öffentlichen Konsultation auf

Europa |

Der Rhein-Kreis Neuss ist seit dem 01. Mai 2005 Träger des Europe Direct Informationszentrums Mittlerer Niederrhein. Das Europainformationszentrum mit Sitz im Kreishaus Neuss ist Anlauf- und Informationsstelle für die Bürgerinnen und Bürger in den kreisangehörigen Städten und Gemeinden des Rhein-Kreises Neuss, den Städten Krefeld und Mönchengladbach, der Landeshauptstadt Düsseldorf und den Kreisen Viersen, Wesel und Rhein-Erft-Kreis. Das Informationszentrum informiert zu allen Fragen und Anliegen rund um die Europäische Integration und ihre Auswirkungen auf das tägliche Berufsleben. Im Kreishaus Neuss können Bürgerinnen und Bürger kostenloses und vielfältiges Informationsmaterial über die Europäische Union, über die derzeitigen politischen Schwerpunktthemen, über EU-Förderprogramme, die EU-Organe und EU-Kontaktstellen, zu den Unionsbürgerrechten und zu Arbeiten, Reisen und Leben in anderen EU-Mitgliedstaaten erhalten. Es bietet zudem Informationsfahrten zu den EU-Organen nach Brüssel, Straßburg und Frankfurt an, lädt z.B. Schulen zu Seminaren und Vereine, Verbände, Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen zu Diskussionsveranstaltungen zu aktuellen EU-Themen ein (z.B. Europatag am 09.05.2016 zum Thema "Ankommen in Europa"). Außerdem gibt das Europe Direct Informationszentrum der Europäischen Kommission feed-back über Meinungen und Reaktionen der Bürgerinnen und Bürger zu EU-Themen und Veranstaltungen.

Es gibt ca. 500 Europe Direct Informationszentren in den 28 EU-Mitgliedstaaten und 55 in Deutschland. Die Europazentren werden von der Europäischen Kommission finanziell und ideell unterstützt und befinden sich in der dritten Förderphase (2013 - 2017). Das laufende Netzwerk der Europe Direct Informationszentren wird von der Generaldirektion Kommunikation der Europäischen Kommission in Brüssel und von der Regionalen Vertretung der Europäischen Kommission in München betreut und soll jetzt einer Halbzeitbewertung unterzogen werden. Hierzu bittet die Europäische Kommission die Bürgerinnen und Bürger um Unterstützung und ruft zur Teilnahme an der dafür eingerichteten Öffentlichen Konsultation auf. Mit der Beantwortung der Fragen (nur elektronisch) will die Europäische Kommission einen Überblick über die bisher erzielten Ergebnisse der Arbeit der Europainformationszentren, d.h. Hinweise erhalten, wie diese von den Bürgerinnen und Bürgern wahrgenommen und genutzt werden. Gleichzeitig geht es um Hinweise auf die Ausgestaltung der künftigen Generation der Europe Direct Zentren ab 2018.

Der Rhein-Kreis Neuss würde sich freuen, wenn Sie sich an der Umfrage beteiligen würden; alle notwendigen Informationen zur Teilnahme an der Konsultation finden Sie auf der web-site http://ec.europa.eu/dgs/communication/take-part/consultations/2013-2017-edics_de.htm