Europafahne
© 494148965, iStock | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Europatag der Region Mittlerer Niederrhein am 06. Mai 2015 im Kreishaus Neuss - Der Rhein-Kreis Neuss lädt mit seinem Europe Direct Informationszentrum Mittlerer Niederrhein zum Europäischen Jahr der Entwicklung ein

Europa |

Der Rhein-Kreis Neuss ist seit dem 01. Mai 2005 Träger des Europe Direct Informationszentrums Mittlerer Niederrhein (EDICMN). Mitglieder sind die kreisangehörigen Städte und Gemeinden des Rhein-Kreises Neuss, die Städte Krefeld und Mönchengladbach, die Landeshauptstadt Düsseldorf sowie die Kreise Viersen, Kleve und der Rhein-Erft-Kreis. Das Europe Direct Informationszentrum ist Anlaufstelle für BürgerInnen und verschiedenste Gruppen der Zivilgesellschaft, die sich für die europäische Integration und die Auswirkungen auf ihre Kommune/Region und auf ihr tägliches (Berufs)Leben interessieren.

Gemäß einer Vereinbarung zwischen den Mitgliedern, wird der jährliche Europatag als zentrale Veranstaltung für die gesamte Region Mittlerer Niederrhein ausgerichtet. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht das Europäische Jahr der Entwicklung 2015, das die Europäische Kommission gemeinsam mit dem Europäischen Parlament beschlossen hat. Dieses hat vor allem das Ziel, das starke Engagement der EU und ihrer Mitgliedstaaten bei der Überwindung der weltweiten Armut darzustellen und die Bürgerinnen und Bürger in die Entwicklungszusammenarbeit einzubinden.

Vor dem Hintergrund andauernder Flüchtlingsströme und -katastrophen hat der neue Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, im Rahmen seiner Politischen Leitlinien eine neue Migrations- und Flüchtlingspolitik angekündigt; in diesem Zusammenhang will er am 13. Mai 2015 eine Europäische Agenda für Migration vorlegen. Durch den andauernden Flüchtlingsstrom in die EU-Mitgliedstaaten, den einige Länder nur noch schwer bewältigen können, ist die gesamte Dramatik auch in der Bevölkerung präsent, wird kontrovers diskutiert und führt z.T. zu ablehnenden Reaktionen den Flüchtlingen und Asylsuchenden gegenüber.

Der Rhein-Kreis Neuss lädt Sie am Mittwoch, dem 06. Mai 2015 im Rahmen einer Informations- und Diskussionsveranstaltung zum diesjährigen Europatag ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht das Europäische Jahr der Entwicklung mit dem Motto "Gemeinsam helfen". Nach der Eröffnung und Begrüßung durch Landrat Hans-Jürgen Petrauschke wird der Leiter der Regionalen Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn, einen Überblick über die zurzeit gültigen politischen Rahmenbedingungen und rechtlichen Regelungen auf internationaler und EU-Ebene geben und gleichzeitig die derzeitige Lage der Flüchtlingssituation in der EU darstellen. Im Anschluss werden hiesige, in der Region ansässige Entwicklungshilfeeinrichtungen, über ihr Engagement im Rahmen von verschiedenen "Entwicklungshilfeprojekten" berichten. Zum Abschluß möchten wir mit unseren Gästen darüber diskutieren, welche Initiativen und Regelungen in der Zukunft erforderlich sind, um die derzeitigen und kommenden Herausforderungen meistern zu können und welche unterstützende Rolle die staatliche Ebene gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern einnehmen kann.

Mit der diesjährigen Ausrichtung des Europatages begehen wir gleichzeitig das 10jährige Bestehen unseres Europe Direct Informationszentrums Mittlerer Niederrhein und würden uns freuen, wenn wir mit Ihnen das Jubiläum feiern dürften. Der Eintritt ist kostenlos, anliegend finden Sie das Programm. Über eine vorherige Anmeldung wären wir dankbar; diese wird erbeten bei der Leiterin des Europe Direct Informationszentrums Mittlerer Niederrhrein, Ruth Harte.

Programm

  • 17:30 Uhr: Eintreffen der Gäste und Umtrunk
  • 18:00 Uhr: Musikalische Begrüßung
    Gitarrenduo der Kreisjugendmusikschule: Nicola März und Daniel Stock
  • 18:05 Uhr: Begrüßung und Eröffnung
    Hans-Jürgen Petrauschke, Landrat des Rhein-Kreises Neuss
  • 18:20 Uhr: Grußwort zum 10jährigen Bestehen des Europe Direct Informationszentrums Mittlerer Niederrhein und Vortrag "Wie hilft die EU Migranten und Entwicklungsländern"
    Dr. Stephan Koppelberg, Leiter der Regionalen Vertretung der Europäischen Kommission, Bonn
  • 19:00 Uhr: Musikbeitrag
    Gitarrenduo Nicola März und Daniel Stock
  • 19:05 Uhr: Eine-Welt-und Entwicklunghilfeinitiativen aus der Region stellen sich und ihre Projekte vor

    Rhein-Kreis Neuss - 1.Fair-Trade Kreis in Deutschland:
    Referent: Harald Vieten, Pressesprecher des Rhein-Kreises Neuss

    Brücken bauen: Vom Rhein an den Amazonas, Klimapartnerschaft Solano - Rhein-Kreis Neuss
    Referent: Marcus Temburg, Leiter des Entwicklungs- und Planungsamtes des Rhein-Kreises Neuss

    Kaarster Nepalinitiative e.V. stellt sich und ihre Projekte für Kinder in Nepal vor - Vortrag "Begeisterung und Unterstützung für Nepal"
    Referentin: Pfarrerin Birgit Schniewind und Patrick Reimann

    Das Eine-Welt-Forum Mönchengladbach stellt sich vor: "Auf dem Weg zu einer lebendigen Partnerschaft"
    Referent: Bernd Bader, Vorsitzender Eine-Welt-Forum Mönchengladbach e.V.
  • 19:45 Uhr: Musikbeitrag
    Gitarrenduo Nicola März und Daniel Stock
  • 19:50 Uhr: Diskussion: Fazit zur EU-Entwicklungshilfepolitik und Überlegungen zu neuen Ansätzen bei der EU-Flüchtlings- und Migrationspolitik
  • 20:30 Uhr: Musikbeitrag und anschließendes Get-Together

Moderation:

Gisela Steinhauer, WDR