Europafahne
© 494148965, iStock | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Weltgesundheitstag: Europäische Kommission und Weltgesundheitsorganisation (WHO) fordern weltweit hohe Standards für Lebensmittelsicherheit

Europa |

Am 07.04.2015 war Weltgesundheitstag, Anlass für den für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit zuständigen EU-Kommissar, Vytenis Andriukaitis, gemeinsam mit der Weltgesundheitsorganisation mehr Anstrengungen für die Durchsetzung der höchstmöglichen Standards bei der Gesundheitsvorsorge und der Lebensmittelsicherheit zu fordern. Andriukaitis sagte: "In diesem Jahr ist der Weltgesundheitstag der Lebensmittelsicherheit gewidmet. Das Thema erinnert uns daran, dass wir es in Europa zu oft als gegeben annehmen, dass die Speisen auf unseren Tellern sicher sind. Europa sollte stolz darauf sein, dass seine 500 Millionen Verbraucher von den weltweit höchsten Lebensmittelstandards profitieren, die auch  viele andere Länder als Norm anerkennen. Mit der Globalisierung des Lebensmittelhandels ist es wichtiger denn je, die Lebensmittelsicherheit und die hygienischen Standards aufrechtzuerhalten und gleichzeitig Nicht-EU-Ländern den Zugang zu unserem Markt zu ermöglichen."

Er betonte, dass die Anforderungen an die Lebensmittelsicherheit mit dem Gesundheitswesen und wirtschaftlichen Erfordernissen Hand in Hand gehen würden. "Lebensmittelsicherheit zusammen mit einer gesunden und umweltverträglichen Ernährung zu fördern, kann zu einer gesünderen Bevölkerung und einer spürbaren Reduzierung von Lebensmittelabfällen führen".

Der Weltgesundheitstag erinnert an die Gründung der Weltgesundheitsorganisation im Jahr 1948. Die WHO bestimmt dabei jedes Jahr ein gesundheitliches Thema für diesen Tag.

Auch auf der in diesem Jahr in Mailand stattfindenden Expo unter dem Motto "Feeding the Planet, Energy for Life" steht das Thema Ernährung im Mittelpunkt; die Europäische Kommission ist mit einem eigenen Pavillon vertreten.

Quelle und weitere Informationen:

  • EU-Aktuell vom 07.04.2015