Europafahne
© 494148965, iStock | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Europäisches Parlament in Deutschland schreibt Schülerwettbewerb Euroscola aus - Europawahlen 2014

Europa |

Im Jahr der Europawahlen führt das Europäische Parlament zum dritten Mal in Deutschland den Wettbewerb für Schulen - Euroscola - durch.

Am 25. Mai 2014 finden in Deutschland die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Dann können auch junge Menschen (Wahlalter 18 Jahre) mit entscheiden, welches Europa sie wollen und welche Probleme aktuell angegangen werden müssen.  Am Wettbewerb Euroscola können Schulen aller Schultypen aus Deutschland teilnehmen, der Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler zwischen 16 und 20 Jahren. Eine Teilnahme ist nur als Gruppe mit max. 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmern möglich. Die TeilnehmerInnen müssen über ein Grundwissen über die EU und Europa und über gute Sprachkenntnisse in Englisch und Französisch verfügen, denn das Euroscola-Programm findet im Europäischen Parlament in Straßburg statt und die Sprache wird Englisch und Französisch sein.

Die Schülerinnen und Schüler sind im Rahmen dieses Wettbewerbs aufgerufen, eine Plakatkampagne zur Europawahl zu entwickeln. Unter dem Motto der Europawahlen 2014 "Handeln. Mitmachen.Bewegen" sollen Plakate zu jedem der folgenden Themen entworfen werden: Arbeit, Wirtschaft, Europa in der Welt und Lebensqualität und mit Begleittext erläutert werden.

Die Beiträge werden von einer Jury bewertet und die Gewinnerinnen und Gewinner (Bekanntgabe im Juni 2014) fahren im Schuljahr 2014/2015 nach Straßburg und nehmen dort am Euroscola-Programm teil. Im Rahmen dieses Programms treffen sich 500 Jugendliche aus verschiedenen EU-Mitgliedstaaten für einen Tag, um gemeinsam über Politik und aktuelle EU-Themen zu diskutieren, die Debatten finden im Plenarsaal des Europäischen Parlaments und in den dortigen Ausschussräumen statt. Das Europäische Parlament unterstützt die Fahrt mit einem Reisekostenzuschuss.

Einsendeschluss ist der 1. April 2014, die Beiträge können sowohl elektronisch als auch per Post eingesendet werden. Weitere Informationen erhalten Sie zum Euroscola-Programm auf der web-site www.europarl.de/euroscola und beim Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Berlin, Frau Anne Freidank, e-mail: epberlin@ep.europa.eu.