Europafahne
© 494148965, iStock | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Informationsveranstaltung zum EU-Programm Europa für Bürgerinnen und Bürger in Bonn am 27. Juni 2013

Europa |

Das EU-Programm "Europa für Bürgerinnen und Bürger 2007-2013" ist das Nachfolgeprogramm des "Städtepartnerschaftsfonds" und richtet sich direkt an europäisch ausgerichtete und engagierte Bürger und Bürgerinnen. Das Programm will BürgerInnen in den europäischen Integrationsprozess einbeziehen und die Interaktion und Teilnahme am Zusammenwachsen Europas fördern. Durch gemeinsame Austauschvorhaben und Projekte sollen Toleranz und Verständnis füreinander entwickelt werden und ein gemeinsames Verantwortungsgefühl für die Europäische Integration entstehen.

Im Rahmen des Programms werden u.a. Bürgerbegegnungen (von Gemeinden und Städten bzw. deren Partnerschaftsvereinen, Kreise sind hier nicht antragsberechtigt), Vernetzung von Städtepartnerschaften und sog. Bürgerprojekte finanziell von der Europäischen Kommission unterstützt. Die diesjährigen Schwerpunktthemen sind die Zukunft der EU und ihre Grundwerte, die aktive europäische Bürgerschaft, der interkulturelle Dialog und die Auswirkungen der EU-Politiken auf die Gesellschaft. Die letzte Antragsfrist im Rahmen der Laufzeit des Programms ist der 02. September 2013.

Für interessierte Antragsteller bietet die Nationale Kontaktstelle Europa für Bürgerinnen und Bürger ein ganztägiges Informationsseminar in Bonn an. Es sind Kommunen, Partnerschaftsvereine und Organisationen eingeladen, die internationale Begegnungen, Austausch- und  Kooperationsprojekte mit Partnern in den europäischen Programmländern (u.a. alle 27 EU-Mitgliedstaaten) organisieren wollen. Das Seminar erläutert die infrage kommenden Aktionen und gibt Gelegenheit, Fragen zu stellen, Erfahrungen einzubringen und Projektideen vorzustellen und zu besprechen. Die Anmeldung ist bis zum 12. Juni 2013 bei der Nationalen Kontaktstelle möglich.