Europafahne
© 494148965, iStock | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Rhein-Kreis Neuss lädt mit seinem Europe Direct Informationszentrum Mittlerer Niederrhein am 06. Mai 2013 zum Europatag ins Kreishaus Neuss ein

Europa |

Auch dieses Jahr lädt der Rhein-Kreis Neuss mit seinem Europe Direct Informationszentrum Mittlerer Niederrhein zum jährlichen Europatag ein. Wie schon in den vergangenen Jahren wird die Veranstaltung zentral für alle Mitglieder des Europe Direct Informationszentrums Mittlerer Niederrhein und gemeinsam mit dem Rhein-Erft-Kreis ausgerichtet. Im Mittelpunkt der Abendveranstaltung, die am Montag, dem 06.05.2013 ab 17:30 Uhr im Lichthof des Kreishauses Neuss stattfindet, steht das Europäische Jahr der Bürgerinnen und Bürger, so lautet auch der offizielle Titel der Veranstaltung "Es geht um Europa, es geht um Sie".

Europäische Kommission und Europäisches Parlament haben 2013 zum Europäischen Jahr der Bürgerinnen und Bürger ausgerufen. Im Rahmen zahlreicher Veranstaltungen in allen 27 EU-Mitgliedstaaten und jeweils auf regionaler/lokaler Ebene soll das ganze Jahr über auf das zwanzigjährige Bestehen der Unionsbürgerschaft hingewiesen werden. Die Unionsbürgerschaft wurde mit dem Vertrag von Maastricht, der am 01. November 1993 in Kraft trat, eingeführt und gewährt den Bürgerinnen und Bürgern in der gesamten EU zahlreiche Rechte mit direkten Auswirkungen auf ihr tägliches Leben. Diese Rechte bestehen zusätzlich zu denen im Rahmen der nationalen Staatsbürgerschaft. Die wenigsten Bürgerinnen und Bürger wissen jedoch um "Ihre" Unionsbürgerrechte, z.B. dem Recht auf Leben und Arbeiten in einem anderen EU-Mitgliedsland oder dem passiven und aktiven Wahlrecht bei den Kommunalwahlen und zum Europäischen Parlament im jeweiligen EU-Wohnsitzland. Deswegen ist es auch erklärtes Ziel dieses Europäischen Jahres, Bürgerinnen und Bürger über ihre Rechte aufzuklären.  Der Leiter der Regionalen Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn, Herr Dr. Stephan Koppelberg, wird auf der Abendveranstaltung ausführlich über die Unionsbürgerrechte informieren.

Mit dem Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon haben die Bürgerinnen und Bürger mit der Europäischen Bürgerinitiative erstmals eine direkte Möglichkeit erhalten, unter bestimmten Voraussetzungen ihre politischen und rechtlichen Forderungen an die Europäische Kommission heranzutragen. Seit dem 09. Mai 2012 wurden bereits zahlreiche Bürgerinitiativen registriert. Der stellv. Generalsekretär des Rates der Gemeinden und Regionen Europas, Herr Walter Leitermann, wird über die zehn Schritte zur Anmeldung einer Europäischen Bürgerinitiative vortragen und erläuternde Informationen geben.

Im Anschluss an Ihre Vorträge stehen beide Referenten für Fragen und Diskussion zur Verfügung. Die Veranstaltung wird wieder von Frau Gisela Steinhauer, WDR moderiert.

Die Veranstaltung ist kostenlos, Gäste sind herzlich willkommen, es wird möglichst um vorherige Anmeldung gebeten unter folgenden Kontaktdaten: Ruth Harte, Leiterin Europe Direct Informationszentrum Mittlerer Niederrhein.