Europafahne
© 494148965, iStock | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Europe Direct Informationszentrum Mittlerer Niederrhein beteiligt sich an dem "Youth-on-the-Move"-Stand der Europäischen Kommission auf der Job-Messe in Düsseldorf am 16.03.2013 - EU-Ministerrat stimmt Jugendgarantie zu

Europa |

Am 28.02.2013 hat der EU-Ministerrat für Beschäftigung, Sozialpolitik, Gesundheit und Verbraucherschutz auf seiner Sitzung in Brüssel die von der Europäischen Kommission im vergangenen Dezember vorgeschlagene sog. Jugendgarantie angenommen. Mit dieser Garantie will die Europäische Kommission die EU-Mitgliedstaaten verpflichten, jungen Menschen unter 25 Jahren innerhalb von vier Monaten nach Abschluss einer formellen Ausbildung oder vier Monate nach Beginn von Arbeitslosigkeit ein Angebot für eine neue Stelle, eine Weiterbildung oder einen Ausbildungsplatz anzubieten. Für die notwendigen Maßnahmen stehen Finanzmittel aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Verfügung (siehe hierzu ausführlich Artikel "Europäische Kommission beschließt Beschäftigungspaket für die Jugend" vom 11.12.2012 unter der Rubrik "EU-Aktuell").

Die Umsetzung der Initiative erfolgt vor dem Hintergrund, dass laut Zahlen der Europäischen Kommission von Dezember 2012 ca. 5,5 Mio. junge Menschen auf dem Arbeitsmarkt keinen Arbeitsplatz finden können und 7,5 Mio. junge Menschen im Alter zwischen 15 bis 24 Jahren weder einen Arbeitsplatz haben noch sich in einer Ausbildung befinden. In der gesamten Europäischen Union liegt die Jugendarbeitslosigkeit bei 21%, diese ist damit doppelt so hoch wie die Arbeitslosenrate der über 25jährigen.

Der Präsident der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso und der für Beschäftigung und Soziales zuständige EU-Kommissar Lászlo Andor, begrüßten die Annahme der Initiative durch den EU-Ministerrat. Barroso erklärte: Zu viele junge Europäer fragen sich, ob sie jemals einen Job finden oder dieselbe Lebensqualität wie ihre Eltern haben werden. Sie erwarten Antworten von uns. Daher hat die Europäische Kommission in den vergangenen zwei Jahren den Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit an die Spitze der politischen Tagesordnung in Europa gesetzt. Sechs Milliarden Euro sind für die Initiative Jugendbeschäftigung eingeplant, um jungen Arbeitslosen zu helfen. Mit der Jugendgarantie haben junge Menschen eine echte Chance für eine bessere Zukunft". Andor ergänzte: "Es ist entscheidend, dass die Mitgliedstaaten schnell tätig werden und die Jugendgarantie einführen, damit junge Menschen so schnell wie möglich Arbeit finden".

Vor diesem Hintergrund hat die Regionale Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn einen Informationsstand unter der Überschrift "Youth on the Move" - "Jugend in Bewegung" auf der Jobmesse in Düsseldorf am 16/17.03.2013 im Volkswagenzentrum Düsseldorf (Höher Weg 85, Düsseldorf). Auf dem Messestand will die Europäische Kommission mit weiteren Organisationen wie DAAD (Erasmus-Programm), Eurodesk Deutschland, Mobilitätsberater NRW/Berufsbildung ohne Grenzen (HWK/IHK), Integration durch Austausch (IdA), Young European Professionals (YEP), Junge Europäische Föderalisten/ Europa-Union und Europe Direct über Mobilitätsmaßnahmen für junge Menschen informieren. Auch das Europe Direct Informationszentrum Mittlerer Niederrhein wird am 16.03.2013 von 10:00 bis 17:00 Uhr am Messeauftritt teilnehmen und über die EU-Förderprogramme für junge Menschen informieren. "Youth on the Move" richtet sich an Auszubildende, junge Berufstätige und Studierende, die im Ausland ein Praktikum absolvieren oder arbeiten, sich weiterbilden oder studieren wollen. Der Begriff "Youth on the Move" geht zurück auf die Leitinitiative "Jugend in Bewegung" der Europäischen Kommission; diese ist eine der sieben Leitinitiativen im Rahmen der Strategie Europa 2020 (siehe hierzu ausführlich Rubrik "Strategie Europa 2020"), mit der die Europäische Kommission in den nächsten zehn Jahren die Europäische Union zu einem wettbewerbsfähigen Raum mit nachhaltigem Wachstum formen will.

Quelle und weitere Informationen:

  • EU-Aktuell der Europäischen Kommission Deutschland vom 28.02.2013
  • Informationen zum Maßnahmenpaket für Jugendliche